zur Navigation springen

Neumünster in Schwarz-Weiss : Das Westphalen-Haus im Schatten der Vicelinkirche

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein historisches Foto aus dem Neumünster der 1950er-Jahre

shz.de von
erstellt am 09.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Die Kinderkarre stammt wohl ebenso aus den 1950er-Jahren wie das historische Courier-Foto. Das Westphalen-Haus im Hintergrund ist dagegen um einiges älter. Das um 1770 entstandene, besonders innen reich ausgestattete Gebäude an der Mühlenbrücke ist eines der ältesten Bürgerhäuser von Neumünster. Ein Rokoko-Saal und wertvolle Stuckaturen schmücken die Räume des repräsentativen Hauses. In den 20er-Jahren ließ es der damalige Eigentümer behutsam renovieren: Heinrich Westphalen, ein Neffe des bedeutenden Neumünsteraner Malers August Westphalen (1864-1957). Das Bild hat der langjährige Courier-Fotograf Walter Erben im Schatten der Vicelinkirche gemacht. Die steht rechts vom Fotografen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen