Neumünster : Das sind die Neuen im Log-In

shz+ Logo
Markus Metzler (links) und Marek Frank folgten bei der Wirtschaftsagentur auf Susanne Begert und Marc Lindemann und nehmen hier ihre Chefin Iris Meyer in die Mitte.
Markus Metzler (links) und Marek Frank folgten bei der Wirtschaftsagentur auf Susanne Begert und Marc Lindemann und nehmen hier ihre Chefin Iris Meyer in die Mitte.

Ein Stadt- und Regionalentwickler sowie ein Geograf verstärken das Team der Wirtschaftsagentur.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
10. Juli 2019, 18:00 Uhr

Neumünster | Das Oberzentrum Neumünster ist für Unternehmen ein interessanter Standort. Das zeigt die Ansiedlungsbilanz der Wirtschaftsagentur (WA). „Wir haben in diesem Jahr schon 30 Unternehmen erfolgreich begleitet“, sagt WA-Chefin Iris Meyer.

Dazu zählt die Wirtschaftsagentur Neuansiedlungen, etwa im Innovations- und Gründerzentrum Log-In, aber auch Erweiterungen und Umsiedlungen innerhalb Neumünsters sowie bauaufsichtliche Beratungen. Insgesamt habe man schon 187 Fälle betreut, davon 69 neu, so Iris Meyer.

Firmen-Neuansiedlungen:

So zieht etwa der Industriedienstleister Treo ins Industriegebiet Süd. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg ist unter anderem für Airbus tätig und schafft neun Arbeitsplätze in Neumünster.

Eine weitere Neuansiedlung ist der Hausmeisterservice Stockey im Gewerbegebiet Freesenburg. Der Elektrofachgroßhandel Hillmann & Ploog mit Standorten in Kiel und Hamburg baut neu auf einem 15.000 Quadratmeter großen Areal an der Oderstraße.

Stand auf der Expo Real:

„Neumünster ist durch das Designer Outlet von McArthur Glen schon ein Begriff, als Gewerbestandort aber wird man eher wahrgenommen im Verbund der Nordgate-Partner“, sagt Heino Bubach-Bernhardt von der Wirtschaftsagentur.

Neumünster ist deshalb auch in diesem Jahr wieder vom 7. bis 9. Oktober auf der Expo Real in München vertreten. Das ist die weltweit größte Gewerbeimmobilienmesse. Seit 2009 vermarktet sich Neumünster dort auf einem Gemeinschaftsstand mit den Nordgate-Partnern Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Quickborn und Norderstedt, die wie Neumünster die Lage an der Autobahn 7 verbindet.

Zwei Neue im WA-Team:

Zwei personelle Veränderungen gibt es bei der Wirtschaftsagentur. Seit März ist Markus Metzler (34) im Team. Der studierte Stadt- und Regionalentwickler ist bei der WA für Gewerbeimmobilien und das Gebäudemanagement im Log-In verantwortlich. „Ich bin für das Wohlbefinden der Mieter im Log-In zuständig. Das reicht von der Klimaanlage bis zum Mietvertrag“, sagt Markus Metzler.

Das Ressort von Marek Frank (36) sind der Unternehmensservice und das Standortmarketing. „Und ein bisschen gehört auch die Gremienarbeit in der Metropolregion Hamburg und bei Nordgate dazu“, sagt der gelernte Geograf. Frank: Ich bin – um im Bild zu bleiben – für das Wohlbefinden draußen zuständig. Frank und Metzler folgen auf Susanne Begert und Marc Lindemann, die die WA verlassen haben.

Log-In fast ausgelastet:

Das Gründerzentrum an der Memellandstraße ist mit 35 Unternehmen zu 91 Prozent ausgelastet. Nur etwa 200 Quadratmeter Bürofläche sind frei. „Diese Platzreserve ist nötig, damit sich Firmen im Log-In auch erweitern können und sich neue Unternehmen hier ansiedeln können“, sagt Iris Meyer.

Log-In-Mieter Smartech fertigt in Rumänien

Neu im Log-In ist die 2018 gegründete Firma Smartech Fertigung. Das Unternehmen produziert und handelt mit technischen Produkten zur industriellen Fräsbearbeitung in Einzel- oder Kleinserienfertigung. Für ein breites Anwendungsspektrum vom Automobil- bis zum Maschinenbau. Gefertigt wird dabei in Rumänien. Neumünster als Standort ist wegen der Nähe zum Partner Knuth Werkzeugmaschinen in Wasbek ausgewählt worden.

Ramona Rosca (links) und Alexandra Buzatu vertreten Smartech in Neumünster.
Rolf Ziehm
Ramona Rosca (links) und Alexandra Buzatu vertreten Smartech in Neumünster.
 

 Repräsentiert wird Smartech durch Ramona Rosca und Alexandra Buzatu. „Ich bin in diesem Bereich seit 15 Jahren aktiv und verkaufe in Rumänien Werkzeugmaschinen und Serviceleistungen auf dem dortigen Markt“, sagt Ramona Rosca. Mit Smartech wolle sie versuchen, auch deutsche Firmen als Kunden zu gewinnen. „Für mich und meine Kunden in Rumänien“, so Ramona Rosca.

Medien-Agentur „Kontrast 17“ liefert aus einer Hand

Levin Kietzmann und Jasper Clausen sind mit ihrer Medienagentur „Kontrast 17“ seit Oktober 2018 am Markt und seit April im Log-In. Das Motto Video, Web, Print deutet an, dass die beiden Jungunternehmer alle Medien und Kanäle bedienen können. „Wir sind eine Fullservice-Agentur, versuchen unseren Kunden alle Dienstleistungen von der Webseite über Printprodukte wie Plakate oder Flyer und Visitenkarten bis hin zur Videoproduktion aus einer Hand anzubieten“, so Kietzmann. Bei Bedarf vermitteln  sie Zusatzleistungen wie die Folienherstellung oder Darsteller für Imagevideos.

Levin Kietzmann (links) und Jasper Clausen sind „Kontrast 17“.
Rolf Ziehm
Levin Kietzmann (links) und Jasper Clausen sind „Kontrast 17“.
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen