zur Navigation springen

Gross Kummerfeld : Das Programm ist leichter geworden

vom

Am 13. Juli beginnen die Kleinkummerfelder Kuhstall-Konzerte. Der erstmals vergünstigte Vorverkauf startet am 1. Juni.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 07:53 Uhr

Gross Kummerfeld | Klassik, Kunst und Komisches: Mit großer Vorfreude präsentierte der Initiator der Kleinkummerfelder Kuhstall-Konzerte (KKKK) Thomas Mohr gestern die zehn Veranstaltungen, die das Publikum auf dem Hof Isemohr, Holtdamm 3, vom 13. Juli bis 4. begeistern sollen.

Die Kuhstall-Konzerte finden in einem Zeitraum von drei Wochen statt. Neben dem traditionellen Schwerpunkt des klassischen Liedes widmet sich das Programm auch der Oper und Operette, dem Jazz. Dazu gibt es Comedy-Rock’n’ Roll sowie musikalisches Kabarett. "Das Programm ist leichter geworden. Und mit der vielfältigen Auswahl hoffen wir natürlich auch, weitere Besucher für die Klassik zu begeistern", erläuterte der Tenor zur Programmauswahl. Neu sind ebenfalls die vergünstigten Vorverkaufspreise. Der Eintritt für die Konzerte beträgt zwischen zehn und 18 Euro an der Abendkasse. Im Vorfeld kosten die Karten zwei Euro weniger.

Das Eröffnungskonzert am Sonnabend, 13. Juli, wird das Lübecker Salon ensemble bestreiten. Unter dem Motto "Wochenend’ und Sonnenschein" sind dann Lieder der 20er- und 30er-Jahre zu hören. Ein Höhepunkt erwartet die Gäste beim Jazzfrühschoppen am Sonntag, 14. Juli, mit der bekannten Jazz-Formation "Sultans Of Swing".

Am Mittwoch, 17. Juli, ist erstmals Kabarettzeit. Barbara Kuster, ein Potsdamer Urgestein, ist mit ihrem Programm "Haltung ist alles" auf Hof Isemohr zu Gast. Gastgeber Thomas Mohr gestaltet am Donnerstag, 18. Juli, wieder einen Liedabend mit der Pianistin Karola Theill. Auf dem Programm stehen dann Lieder von Johannes Brahms und Carl Loewe.

Das Trio "Tenorsfirst" aus Zürich ist am Sonnabend, 20. Juli zu Gast. Die drei Sänger präsentieren eine Mischung aus Oper, Operette und Evergreens. Es folgt am Mittwoch, 24. Juli, ein Kabarettabend mit dem musikalischen Axel Pätz, der mit seinem Soloprogramm "Das Niveau singt" für beste Unterhaltung sorgt. "Opera goes Broadway" ist das Motto des Crossover-Konzertes am Freitag, 26. Juli, bei dem neben Thomas Mohr die beiden Bassisten Reinhard Hagen und Victor von Halem auf der Bühne zu erleben sind. Bei einem Frühschoppen am Sonntag, 28. Juli, sind zum wiederholten Male "Die Melker" mit ihrem Rock’n’Roll vom Land mit von der Partie. Der Mittwoch, 31. Juli, ist wieder dem Kabarett gewidmet. Marga Bach lässt in ihrem Programm "Frech wie Rotz" Erinnerungen an die unverwechselbare DDR-Kabarettistin Helga Hahnemann wieder aufleben.

Der Abschlussabend des Meisterkurses findet am Sonntag, 4. August, statt. Hier präsentieren die jungen Talente, was sie in ihrer Arbeit mit der Dozentin, Professorin Julie Kaufmann (Sopran), gelernt haben.

Während der Festivalzeit werden zudem wieder Gemälde des Neumünsteraner Künstlers Peter Schultz zu sehen sein.Der Vorverkauf startet am 1. Juni. Zu den Vorverkaufsstellen hören die Konzertkasse Auch & Kneidel und der Riepen Getränkemarkt sowie telefonisch (Anrufbeantworter) unter 0 41 54/51 32.

www.kuhstallkonzerte.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen