zur Navigation springen

Das Licht aus Bethlehem und „Ganz ohne Gans“ in Bokhorst

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 24.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Die Heilig-Geist-Kirche Bokhorst lädt in den Weihnachtstagen zu besinnlichen, musikalischen und fröhlichen Momenten ein – am heutigen Heiligabend um 14.30 und um 16 Uhr Familiengottesdienst zusammen mit dem Team des Kindergartens. Die Pfadfinder bringen das Bethlehem-Licht in die Kirche und versorgen die Gottesdienstbesucher mit Tschai (Tee).

Zur Christvesper um 17.30 Uhr laden die Posaunisten vor der Kirche ein. Um 23 Uhr beginnt die Lichternacht, ein meditativer Weihnachtsgottesdienst mit viel Musik. Die Mitwirkenden sind: Joy4Soul unter der Leitung von Ulrike Vogt, Dennis Bischoff (E-Piano und Gesang), Jan Michel Rüge (Schlagzeug), Julia Stielow (Gesang), Jan Bülck, Wolle Machholz (Gitarren), Eckhart Stegert (Akkordeon und E-Piano), Rebekka Stegert und Lara Vogt (Gesang), Volker Rüge (Bass), Jelke Storm (Geige) und Hans-Christoph Liess (Cello).

Am ersten Weihnachtstag um 18 Uhr führt die Bokhorster Theatergruppe unter Leitung von Susann Bischoff das Stück „Ganz ohne Gans“ auf.

Am 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtstag, findet um 10 Uhr ein Plattdeutscher Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl statt. Gestaltet wird er von Luise Bumann, Ilse Danker, Antje Sötje und Claus Hopp.

Am Sonntag, 29. Dezember, lädt die Kirchengemeinde zum Stallgottesdienst auf
Hof Schnoor in Busdorf ein. Der Posaunenchor musiziert, anschließend ist Klön-schnack bei Kirchenkaffee.

Am Silvestertag findet um 18 Uhr ein Jahresschlussgot-tesdienst mit Abendmahl statt. Der Posaunenchor musiziert auch beim anschließenden Feuerwerk, das von der Feuerwehr Schillsdorf begleitet wird. Am Neujahrstag findet um 12 Uhr ein Kurzgottesdienst mit Abendmahl statt. Die Kirchenfreunde laden zu Neujahrssekt und Schmalzbrot ein. Prediger bei allen Gottesdiensten ist Pastor Erich Faehling.





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen