Kieler Brücke: : Das erste Stück Pflaster ist gesetzt

Trotz Dauerregens: Auf der Kieler Brücke ist das erste Stück des verlegten Großfleckens bereits neu gepflastert. Die Arbeiten sind nach Auskunft der Stadt im Zeitplan.
Trotz Dauerregens: Auf der Kieler Brücke ist das erste Stück des verlegten Großfleckens bereits neu gepflastert. Die Arbeiten sind nach Auskunft der Stadt im Zeitplan.

Bauarbeiten zur Anbindung des Großfleckens an die Gänsemarktkreuzung liegen im Zeitplan.

von
29. Juli 2015, 08:30 Uhr

Neumünster | Die Umbauten und Reparaturen auf der Kieler Brücke /Großflecken gehen zügig voran. Nach Auskunft der Stadt liegen die Arbeiten gut im Zeitplan. „Wir wollen die Baustelle rechtzeitig zum Start der Holsten-Galerie abschließen“, untermauerte gestern Tiefbauchef Ralf-Joseph Schnittker die Planungen.

Wie berichtet soll der Straßenabschnitt vor dem Teich leicht verschwenkt und um eine Rechtsabbiegespur ergänzt werden. Aufmerksame Passanten können die künftige Straßenführung bereits an den gesetzten Bordsteinkanten erkennen. Danach verläuft die Straße künftig wesentlich dichter an der Häuserzeile auf der Kinocenter-Seite vorbei. Der Bürgersteig/Radweg auf der Teichseite gewinnt dagegen ein bis zwei Meter an Breite.

Bereits fix und fertig gepflastert ist die künftige Straße auf der reparierten Kieler Brücke. Wie die Fuß- und Radwege daneben künftig gepflastert werden sollen, steht noch nicht fest.

Die ungewöhnlich nasse Witterung dieser Tage hat nach Auskunft der Stadt kaum Auswirkungen auf die anstehenden Straßenarbeiten. Größere Asphaltierungsarbeiten stehen in dieser Woche nicht an, heißt es aus der Bauverwaltung. Wegen der Sturzregen hätten die Baufirmen auf einigen Baustellen den Ablaufplan leicht verändert, mit witterungsbedingten Verzögerungen bei der Fertigstellung sei aber bislang nicht zu rechnen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen