zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. Oktober 2017 | 22:34 Uhr

Kampagne : Das Ehrenamt sichtbar machen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In einer Kampagne fordern Banner und 5000 Postkarten die Menschen auf, sich zu engagieren / Auftaktveranstaltung am 14. Februar

shz.de von
erstellt am 07.Feb.2014 | 07:00 Uhr

Normalerweise finden die Ehrenamt-Messen alle zwei Jahre statt. Doch nach dem Beschluss des Sozialausschusses 2013 wird es nur noch alle vier Jahre eine Messe geben. Trotzdem findet in Neumünster jedes Jahr eine Aktion zum Thema statt – in diesem Jahr eine Kampagne unter dem Motto „Ehrenamt macht Freu(n)de“. Mit fünf großen Bannern in der Innenstadt und 5000 verteilten Postkarten wollen das Seniorenbüro und die Freiwilligen-Agentur des Deutschen Roten Kreuzes einen Monat lang das Ehrenamt im Stadtbild sichtbar machen und in die Köpfe der Menschen kriegen.

„Ohne Ehrenamt würde die Gesellschaft komplett anders aussehen. Das freiwillige Engagement fängt schon im Kleinen an, das kann ein Einkauf für den kranken Nachbarn sein bis hin zum Senior-Trainer, der anderen hilft, ihre Ideen zu realisieren. Es gibt Besuchsdienste, Vorleser, Gassigeher, Ämterlotsen, Schulsanitäter – alles freiwillig, bei einigem ist Fortbildung nötig. Wir beraten alle Interessierten über die vielfältigen Möglichkeiten“, sagt Christiane Johannsen vom Seniorenbüro, die mit Angela Schmidt und Karin Sigel von der Freiwilligen-Agentur die Kampagne organisiert. Sie haben sich auch die Sprüche auf den bewusst recht farbigen Postkarten ausgedacht. „Eine Aussage und ein Aufruf sind kombiniert. Wir haben aber bewusst auf Bilder verzichtet, damit die Botschaft plakativ und klar herüberkommt“, sagt Angela Schmidt. „Wo bringst Du Deine Talente ein? – Mut zum Ehrenamt!“, heißt es beispielsweise. Oder „Deine Zeit ist kostbar! – Dein Ehrenamt auch!“ „Ehrenamt bewegt und ist cool!“ richtet sich eher an die Jüngeren. Die Postkarten werden überall dort verteilt, wo sich Menschen begegnen – Arzthäuser, Museum, Stadtbücherei, Rathaus, Seniorenbüro und weitere Standorte. Die Banner werden am Saldern-Haus, am Rathaus, vor dem Museum Tuch+Technik und zwei an der Teichbrücke aufgehängt.

Eine Auftaktveranstaltung findet am Freitag, 14. Februar, um 11 Uhr im Saldern-Haus statt. Nach Grußworten des Oberbürgermeisters, Vetretern der Sparkasse Südholstein als Sponsor und des DRK-Vorstandes Sven Lorenz wird Verlegerin Gabriele Wachholtz, die sich vor allem im kulturellen Bereich engagiert, zum Thema sprechen. Anmeldungen sind bis zum 12. Februar unter Tel. 9422754 (montags bis freitags 9 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr) möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert