zur Navigation springen

Ehrenamt-Messe : Das Ehrenamt rührt die Werbetrommel

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Messe geht in die fünfte Runde. 54 Vereine und Organisationen stellen sich mit mehr als 70 Projekten in der Stadthalle vor

Neumünster | Unter dem Motto „Miteinander. Vielfalt. Leben“ geht die Ehrenamt-Messe nach vier Jahren Pause am Sonnabend, 19. März, in ihre fünfte Auflage. 54 Gruppen, Vereine und Organisationen von Amnesty International bis zum Tierschutzverein präsentieren sich mit mehr als 70 Projekten von 11 bis 16 Uhr im Festsaal, Foyer und den Seminarräumen auf der Empore der Stadthalle.

„Ohne das Ehrenamt wären wir ein Stück ärmer in Neumünster“, sagte DRK-Vorstand Sven Lorenz gestern bei der Vorstellung des Messeprogramms. Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt erstmals die Gesamtorganisation. Neu ist auch der Messetag an einem Sonnabend statt wie bisher an einem Sonntag. „Wir hoffen so auf mehr Zuspruch und auch ein anderes Publikum, vielleicht auch mehr Jugendliche“, sagte Karin Sigel, die mit Sabine Krebs und Angela Schmidt das DRK-Projektteam für die Ehrenamt-Messe bildet. 2000 Besucher wie zuletzt 2012 sollten es aus Sicht der Veranstalter schon werden. Der Eintritt ist wie bei den Vorläufern frei.

Für Sabine Krebs ist das Messe-Logo mit den ineinander greifenden Puzzleteilen gut getroffen. Auf der Messe sollen sich alle die informieren können, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Natürlich wollen und sollen die Organisationen auch für sich und ihr Anliegen werben. Genau so wichtig ist aber auch der Austausch untereinander.

„Wir haben es beim Thema Flüchtlingshilfe gespürt“, sagte Sabine Krebs. Viele seien angerührt, wollen sich engagieren. Durch das Kleiderhaus am Haart für die Flüchtlinge etwa fanden auf einen Schlag 25 neue Ehrenamtler den Weg zum DRK. „Viele wissen gar nicht, wie vielseitig und vielschichtig das Ehrenamt in Neumünster ist“, sagt Angela Schmidt und erwartet eine große Motivation, sich die Ehrenamt-Messe anzuschauen. Was die Aussteller angeht, ist die Messe seit Wochen schon komplett ausgebucht.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Die Bratzband des SV Tungendorf ist ebenso vertreten wie die Vorlese-Initiative Neumünsteraner Leselust. Der Musikerverband stellt Instrumente zum Ausprobieren vor, Künstler Wilhelm Bühse von der Gerisch-Stiftung die „Glückswächter“, die er gemeinsam mit Flüchtlingen gebaut hat. Es gibt Aktionen des Statt-Theaters, und auch an die Kinder ist mit einem Schminkstand gedacht. Informationen im Internet gibt es unter www. drk-nms.de/ehrenamtmesse.


zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen