zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 04:22 Uhr

Ostern : Das beste Versteck des Osterhasen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kinder aus der Awo-Kita Bollerwagen haben ein paar gute Ideen, wo man die Eier in diesem Jahr finden könnte

shz.de von
erstellt am 27.Mär.2016 | 07:15 Uhr

Neumünster | Für die Kinder aus der Awo-Kita Bollerwagen am Haart war die Vorbereitung auf Ostern natürlich ein wichtiges Thema. Sie haben Nester gebastelt, Papp-Eier beklebt und aus einer Toilettenrolle ein Häschen gemacht. Der Courier hat die kleinen Experten gefragt: Wo ist eigentlich das beste Versteck, und wo werdet ihr wohl in diesem Jahr etwas Schönes finden?

Mia (5) vermutet, dass der Osterhase ihr zu Hause etwas in ihr Baumhaus legen wird. „Das hat er schonmal gemacht. Da lagen dann zwei große Eier. In einem war ein Kuschelhase, in dem anderen waren Bastelsachen. Da hab ich mich gefreut. Ins Baumhaus werde ich zu Ostern natürlich zuerst gucken“, sagt das Mädchen.

Dilaya (6) hat gleich zwei Tipps für den Osterhasen. Falls er den Kindern in der Kita eine Freude machen möchte, würde sie ihm ein Versteck in der Turnhalle empfehlen. „Hinter dem Trampolin wäre sicher ein guter Platz“, meint sie. „Zu Hause kommt der Osterhase immer nachts, wenn ich schlafe. Er legt dann Süßigkeiten unter mein Hochbett. Das ist ein richtig gutes Versteck, weil ich da eine Decke als Vorhang vorgehängt habe. Da sieht man es nicht gleich“, meint Dilaya.

„Bei mir sollte der Osterhase sein schönstes Ei hinter den CD-Player legen“, meint Tim (5). „Da suche ich nämlich nicht so viel. Ich gucke immer zuerst unters Sofa. Aber da ist nie was“, erzählt der Junge und freut sich schon mächtig auf ein paar Überraschungen.

Die kleine Thu Trang (6) ist skeptisch, ob der Osterhase überhaupt ein gutes Versteck braucht. „Ich glaube, die Eier fallen ihm einfach so aus der Tasche. Der macht sich vielleicht gar keine Gedanken, wo er die hinpacken soll“, argumentiert das Mädchen und spart sich deshalb jeden Vorschlag. 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen