Sesamstrasse : Das Bad am Stadtwald wurde zur Fernsehkulisse

Ausgestattet mit Schwimmflügeln und Schwimmring trauen sich Wolle und Pferd zumindest schon einmal in die Nähe des Schwimmbeckens im Bad am Stadtwald.
1 von 2
Ausgestattet mit Schwimmflügeln und Schwimmring trauen sich Wolle und Pferd zumindest schon einmal in die Nähe des Schwimmbeckens im Bad am Stadtwald.

Der NDR drehte eine Folge für die Kinderserie „Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für Zwei“.

von
21. Juni 2016, 08:15 Uhr

Neumünster | Tiere sind im Bad am Stadtwald eigentlich verboten, doch gestern machten die Verantwortlichen eine Ausnahme – schließlich hatte sich hoher Besuch angekündigt. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) drehte mit seinen flauschigen Hauptdarstellern Wolle und Pferd eine Folge für die Kinderserie „Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für Zwei“.

Mit 35 Mann war das Team gestern Morgen im Bad am Stadtwald angerückt, darunter Ton- und Regieassistenten, Bühnenbildner und Aufnahmeleiter. „Die Folge, die wir hier drehen, trägt den Titel ‚Schwimmen kann doch jeder‘“, verriet Redakteur Holger Hermesmeyer.

Zum Inhalt: Das Schaf Wolle und sein Freund Pferd werden in der Episode vom raubeinigen Wolf ins Schwimmbad eingeladen. Doch so richtig wohl fühlen sie sich dort nicht – sie können nämlich nicht richtig schwimmen. Das nimmt der Wolf zum Anlass, die beiden aufzuziehen und angeberisch auf dem Drei-Meter-Brett zu posieren. Am Ende kommt Schwimmlehrerin Julia ins Spiel, die die beiden zu einem Schwimmkursus einlädt. Gespielt wird sie von der Schauspielerin Julia Stinshoff, die unter anderem als Kommissarin Susanna von Landitz in der Serie „Alarm für Cobra 11“ bekannt wurde.

Für ihren Dreh fanden die NDR-Mitarbeiter in Neumünster ideale Bedingungen vor. „Wir haben zunächst im Großraum Hamburg nach einem Schwimmbad gesucht, aber dort haben wir oft Probleme mit Fluglärm. Außerdem war das Bad am Stadtwald sehr kooperativ und hat uns angeboten, eines der großen Außenbecken zu nutzen“, sagte Holger Hermesmeyer. Für Stadtwerke-Pressesprecher Nikolaus Schmidt war das selbstverständlich: „Als der NDR gefragt hat, ob das Bad am Stadtwald als Kulisse genutzt werden kann, haben wir sofort zugesagt. “

Für die Dreharbeiten wurden zwei Tage angesetzt. Ausgestrahlt wird die Folge voraussichtlich im Oktober.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen