Grossenaspe : Das Augenmerk auf die Natur richten

Mit Vorfreude auf viele Teilnehmer stellten Nicola Brockmüller (Stiftung Naturschutz, von links), Ute Kröger (Leiterin der Wildparkschule in Eekholt), Parkinhaberin Theda Hatlapa sowie Stefan Diephaus und Jan Köber (Sparkasse Südholstein) das Programm des im Mai landesweit stattfindenden Aktionsmonats Naturerlebnis vor.
Mit Vorfreude auf viele Teilnehmer stellten Nicola Brockmüller (Stiftung Naturschutz, von links), Ute Kröger (Leiterin der Wildparkschule in Eekholt), Parkinhaberin Theda Hatlapa sowie Stefan Diephaus und Jan Köber (Sparkasse Südholstein) das Programm des im Mai landesweit stattfindenden Aktionsmonats Naturerlebnis vor.

Der Aktionsmonat Naturerlebnis bietet 600 Veranstaltungen im ganzen Land. Das Programm wurde im Wildpark Eekholt vorgestellt.

shz.de von
28. April 2016, 09:30 Uhr

Grossenaspe | Die Natur erleben und genießen: Dazu lädt der Aktionsmonat Naturerlebnis im Mai in seinem 10. Jahr mit 600 Veranstaltungen im ganzen Land ein. Mehr als 50 Termine sind dabei im Kreis Segeberg für Interessierte im Angebot. Ein gesondertes, umfassendes Programm mit Lernerlebnissen rund um die heimische Tier- und Pflanzenwelt gibt es zudem für Kindertagesstätten und Schulen.

Einen Einblick in die Vielfalt der Naturerlebnisse gab Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz im Wildpark Eekholt. Die Stiftung ist gemeinsam mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR), dem Landesverband der Volkshochschulen sowie der Sparkasse Südholstein der Veranstalter der Reihe.
„Der Aktionsmonat soll dem Wissensverlust rund um das Thema Natur entgegenwirken. Wir wollen auf möglichst vielfältige Weise auf die Natur und ihre Wertigkeit aufmerksam machen. Deshalb gehören Führungen mit Naturkundlern und Landschaftsführern ebenso zum Programm wie Kunstprojekte und Märchenstunden“, erklärte Brockmüller. Im vergangenen Jahr haben landesweit mehr als 5000 Besucher an den Aktionen teilgenommen. „Und die Resonanz wächst stetig“, berichtete die Diplom-Agraringenieurin erfreut.

Der Wildpark Eekholt beteiligt sich zum Beispiel gemeinsam mit der Künstlerin Manuela Rathje, mit künstlerischen Naturerfahrungen unter dem Titel Landart sowie mit Vorträgen zum Thema „Wölfe in Deutschland“ an dem Programm. „Viele Menschen begrüßen die Rückkehr des Wolfes. Doch es gibt auch viele Fragen. Bei einem Gang entlang unserer Wolfsmeile werden wir diese beantworten“, erklärte die Leiterin der Wildparkschule, Ute Kröger.
Mit von der Partie im näheren Umland sind auch der Erlebniswald Trappenkamp und die VHS Rickling. Das spannende Programm sowie die Übersicht über die Angebote für Kindertagesstätten und Schulen liegt zurzeit unter anderem in den Volkshochschulen und Sparkassenfilialen aus.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Interessierte im Internet unter www.aktion-naturerlebnis.de.  



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen