zur Navigation springen

spendenaktion : Danfoss: 590 Brillen für Paraguay

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Firmeninternes Projekt: 3500 Mitarbeiter wurden an sieben Standorten weltweit zu Spenden gebeten

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2013 | 07:30 Uhr

590 Brillen aus Neumünster, aber auch aus Polen, der Slowakei und Dänemark werden eine weite Reise antreten – nach Paraguay. Dort helfen sie sehbehinderten Menschen, im Leben besser zurecht zu kommen, besser lesen und arbeiten zu können. Ermöglicht hat dies ein firmeninternes Führungskräfte-Projekt des weltweit agierenden Technikkonzerns Danfoss. Gestern überreichten im Firmensitz am Krokamp die führenden Manager Magnus Glowienka und Dr. Robert Rahmfeld vom Danfoss-Geschäftsbereich Danfoss Power Solutions (DPS) die Brillen an den Lions-Club Schleswig.

Ein immenser Organisationsaufwand wurde betrieben: Ein internationales Team bildete sich, im Firmen-Intranet startete ein Aufruf, Bildschirm-Präsentationen wurden kreiert, die sogar in den Betriebskantinen in den USA die Mitarbeiter informierten. Sammelboxen wurden aufgestellt, Poster aufgehängt, und nicht zuletzt mussten sich die Projektteilnehmer Gedanken darüber machen, wie der Brillentransport korrekt nach den Handelsbestimmungen über die Bühne gehen sollte. Etwa 3500 DPS-Mitarbeiter wurden so an sieben Standorten weltweit angesprochen. „Ursprünglich peilten wir 250 Brillen in drei Wochen an, wir haben das selbstgesteckte Ziel also weit übertroffen“, so Glowienka. Kontakt hielt das Team über Telefonkonferenzen und virtuell – auch die professionelle Kommunikation war ein Projektziel. Von 590 Brillen kamen 235 aus Neumünster, über 200 in den USA gesammelte „Nasenfahrräder“ wurden dort direkt verteilt. Vier Monate wurde das Projekt vorbereitet.

Über den Lions-Club Neumünster-Holsten wurde der Kontakt zwischen Danfoss Power Solutions und dem Lions-Club Nortorf hergestellt, der ebenfalls Brillen sammelt und sie an den Lions-Club Schleswig weitergibt. Seit 30 Jahren sammeln die Schleswiger gemäß des internationalen Lions-Mottos „We serve“ („wir dienen“) in Zusammenarbeit mit 24 Optikern in Schleswig-Holstein Brillen und schicken sie einmal pro Jahr nach Paraguay – zwischen 20 000 und 25 000 Brillen. „Ein Lions-Mitglied schafft mit seiner Spedition die eine Tonne schwere Lieferung nach Hamburg, über Kontakte zum Lions-Club in Asuncion, der Hauptstadt Paraguays, kommen die Brillen zu den Menschen dort“, erklärte Friedrich Stoll vom Lions-Club Schleswig. Vor Ort wird die Sehstärke der Empfänger gemessen, so dass die Brillen korrekt ausgewählt werden können.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen