Grossenaspe : Däne zahlt 1790 Euro auf der A 7

blaulicht

Die Polizei kontrolliert im Baustellenbereich.

von
23. Juli 2015, 06:45 Uhr

Ehndorf | Auf der A 7 erwischte die Polizei einige Raser. Ein Däne zahlte sogar sofort eine Sicherheitsleistung.

Am Montagvormittag war der Spitzenreiter einer stationären Geschwindigkeitskontrolle ein Fahrer, der mit Tempo 150 unterwegs war statt mit den erlaubten 80 Stundenkilometern.

Eine Videostreife stoppte Dienstagabend kurz nach 20 Uhr einen 40-jährigen dänischen Autofahrer, der im Baustellenbereich bei Großenaspe (Richtung Süden) mit 140 Sachen unterwegs war. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 990 Euro. Nur wenig später kontrollierten die Beamten in der Gegenrichtung einen dänischen Familienvater mit seinen drei kleinen Kindern. Statt der erlaubten 80 Stundenkilometer fuhr er mit 160. Der 39-jährige Däne überwies gleich vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1790 Euro mit seiner Kreditkarte. Die Polizei kündigte weitere Kontrollen an. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen