zur Navigation springen

Rendsburger Strasse : Da schwebt die Brücke davon

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das 16 Tonnen schwere Mittelstück der Fußgängerbrücke wurde in der Nacht zu Sonntag mit einem Kran entfernt.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Neumünster | „Das ist ein bisschen wie an der Berliner Mauer“, sagte Kai Boysen, als er in der Nacht zu Sonntag zusehen musste, wie das Oberteil der Fußgängerbrücke an der Alten Rendsburger Straße abgenommen wurde (Foto). Er ist seit 15 Jahren Anwohner und nutzte die Fußgängerbrücke regelmäßig. „Wir haben Freunde, die genau auf der anderen Seite wohnen“, erzählte er. In der Nacht zu Sonntag lösten Arbeiter der Abbruchfirma Boysen je acht Bolzen an den zwei Treppentürmen, bevor das 24 Meter lange und 16 Tonnen schwere Teil per Kran abgenommen werden konnte. Die Bahnstrecke nach Rendsburg blieb bis 5 Uhr am Sonntagmorgen gesperrt. „Wir konnten erst mit eineinhalb Stunden Verspätung beginnen“, sagte Abbruch-Unternehmer Thomas Boysen. Der Tieflader der Transportfirma war mit Gewichten überladen. Die Polizei stoppte die Fahrt kurzzeitig. Vor Ort ging dann alles ganz flott. Um 1 Uhr war das Brückenteil verladen. Heute wird es abtransportiert.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen