zur Navigation springen

D-Junioren des VfR verspielen die Chance auf den Meistertitel

vom

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Drei der fünf Jugend-Verbandsligisten des Kreisfußballverbandes (KFV) Neumünster waren am Mittwoch abend in Nachholspielen gefordert. Während die A-Junioren der SG Padenstedt/Bönebüttel und die D-Jugend des VfR immerhin je einen Punkt holten, verloren die D-Junioren des PSV klar mit 0:4.

A-JuniorenSG Wilstermarsch - SG Padenstedt/Bönebüttel 1:1 (1:1). Die Gäste ließen Wilstermarsch zunächst nicht zur Entfaltung kommen. Nach Balleroberung und Zuspiel von Erik Jentzen gelang Deniz Grothe das 1:0 für das Team von Trainer Riko Bromm (18.). Kurz darauf kam auch die Heimelf zu ihrer ersten Chance, die Torwart Niklas Wendt jedoch entschärfte (25.). Das 1:1 in der 32. Minute konnte aber auch Wendt nicht verhindern. Bei diesem Resultat blieb es bis zum Schlusspfiff. Bromm bilanzierte: "Beide Teams befanden sich auf dem gleichen Level. Das Remis geht in Ordnung."

Padenstedt/Bönebüttel: Wendt - Girullis, Krüger, Kanneberg, Eisenhut, Jentzen, Petersen, Behnke, Greier, Kaack, Grothe; eingewechselt.: Müllenbach, Beckmann, Pump. - Nächster Gegner: TSV Pansdorf (A/Sonnabend, 25. Mai, 14 Uhr).

D-JuniorenVfR Neumünster - SV Henstedt-Ulzburg 2:2 (2:0). In einem spannenden Spitzenspiel gab es am Ende keinen Sieger. Die "Veilchen" gingen nach Toren von Mika Hirsch (9.) und Karim Ay (18.) zwar mit einer 2:0-Führung in die Pause, doch ein grober Schnitzer in der VfR-Abwehr erlaubte den Gästen den Anschlusstreffer (41.). Henstedt-Ulzburg drängte die Lila-Weißen fortan in die Defensive. Per Strafstoß kassierte der VfR letztlich das 2:2 (59.) und hat nun wohl kaum noch eine realistische Chance auf den Meistertitel.

VfR Neumünster: Briest - Severloh, Savane, Pohler, Pfenning, Hoppe, Schäffer, Ay, Hirsch; eingewechselt: Pingel, Scheithauer. - Nächster Gegner: SV Henstedt-Ulzburg (A/Sonnabend, 25. Mai, 12 Uhr).

SV Eichede - Polizei-SV Union 4:0 (2:0). Gegen den neuen Spitzenreiter SV Eichede zeigte der PSV in den ersten 25 Minuten zwar eine starke Leistung, geriet durch Gegentreffer in der 13. und 22. Minute aber dennoch auf die Verliererstraße. Nach der Pause schraubte der SVE das Ergebnis in die Höhe (40., 46.), in der 48. Minute wurde die Partie dann wegen des starken Gewitters abgebrochen, geht aber mit drei Punkten und 4:0 Toren für den SV Eichede in die Wertung ein.Polizei-SV Union: Pfützenreuter - Jöhnk, Meier, Sejdija, Nickelsen, Al Achkar, Rohgalf, Yilmaz, Prien; eingewechselt: Arpe, Likai, Bankole. - Nächster Gegner: SV Eichede (H/Sonnabend, 25. Mai, 15.30 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen