zur Navigation springen

Green Screen : Courier lädt ein: Naturfilmer dokumentieren das Baltikum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Montag in Holstenhalle 2: Der Naturfilmer Christoph Hauschild begab sich für seinen Film an die Ostsee-Küsten des Baltikums.

Neumünster | Die Ostsee-Küsten des Baltikums sind ursprünglich, wild und menschenleer – und trotzdem sind sie Begegnungsstätte von Bewohnern unterschiedlichster Regionen. Der Naturfilmer Christoph Hauschild hat sich für seinen Film „Wildes Baltikum – Die Küste“ in diese Abgeschiedenheit aufgemacht. Der Courier präsentiert die Dokumentation am Montag, 4. August, ab 18.30 Uhr mit zwei weiteren Filmen in der Holstenhalle 2. Der Eintritt ist frei.

Der Film zeigt junge Seeadler in Litauen, die sich im Streit um Nahrung einen erbitterten Kampf liefern. In Lettland geraten Konik-Wildpferde im Streit um die Partnerin aneinander. Im Vilsandi-Nationalpark in Estland wurden Kegelrobben gefilmt, die Wracks und Felsbänke als Ruhezone entdecken.

Der Film wird im Rahmen der Tournee gezeigt, die die Organisatoren des Naturfilmfestivals Green Screen durch 15 Städte im Verbreitungsgebiet des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z) führt. Der Film, der auf allen Veranstaltungen die meisten Zuschauer-Stimmen erhält, wird beim Green-Screen-Festival in Eckernförde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2014 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen