Neumünster : Corona: Der Kunstflecken muss abgespeckt werden

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 31. Mai 2020, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Dicht an dicht fast mit Körperkontakt neben dem anderen stehen und ohne Maske? Das war 2019 bei der Eröffnung des Kunstfleckens im Keller der Alten Holsteinbrauerei noch erlaubt – aber jetzt muss das gesamte Kunstfestival wegen Corona neu konzipiert werden.
Dicht an dicht fast mit Körperkontakt neben dem anderen stehen und ohne Maske? Das war 2019 bei der Eröffnung des Kunstfleckens im Keller der Alten Holsteinbrauerei noch erlaubt – aber jetzt muss das gesamte Kunstfestival wegen Corona neu konzipiert werden.

In welcher Form das Kulturfestival vom 4. bis 20. September stattfindet, wird noch diskutiert.

Neumünster | Wie derzeit fast alle Veranstaltungen muss auch Neumünsters Kulturfestival, der vom 4. bis 20. September geplante Kunstflecken, an die Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie angepasst werden. Geplant waren eigentlich größere Konzerte mit internationalen Künstlern aus Kanada, Frankreich und Österreich in der Werkhalle und im Theater in der Stadtha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen