zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. September 2017 | 19:35 Uhr

Geschäftszahlen : Commerzbank sieht sich auf Kurs

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

1200 neue Privatkunden in Mittelholstein gewonnen. Starkes Neugeschäft bei privaten Baufinanzierungen und Firmenkrediten

von
erstellt am 24.Apr.2014 | 06:30 Uhr

Neumünster | Die Commerzbank sieht sich in Mittelholstein auf Wachstumskurs. „Wir haben bei einem insgesamt stagnierenden Marktumfeld ein überproportionales Wachstum erzielt“, sagte Nasim Amini. Er ist als Mitglied in der Geschäftsleitung Nord für das Privat- und Geschäftskundengeschäft zuständig. Mit Alexander Müller von der Mittelstandsbank der Commerzbank stellte er gestern die Geschäftszahlen für 2013 vor.

Und die seien in der Gebietsfiliale Nord mit acht Geschäftsstellen und Sitz am Gänsemarkt ausgesprochen gut, betonten beide. 42  500 Privatkunden betreut die Commerzbank hier. Das sind unter dem Strich 1200 mehr als noch vor Jahresfrist. Als Gründe für das Kundenwachstum nannte Amini die gute Beratungsleistung, das „kostenlose Girokonto als Ankerprodukt“ und den Bereich der Baufinanzierungen.

Die Commerzbank agiert hier neuerdings anbieterunabhängig und kann auch mit Angeboten und Konditionen anderer Banken aufwarten. Das Neugeschäft an privaten Baufinanzierungen wuchs 2013 um 29 Prozent oder 47,5 Millionen Euro. Auch das Anlagegeschäft mit vier neuen Depotmodellen sei bei den Kunden gut angekommen. Auch im Geschäftskundensegment mit kleinen und mittleren Unternehmen (bis 2,5 Millionen Euro Umsatz) habe die Commerzbank zulegen können und jetzt 4300 Kunden in der Region – ein Plus von rund 200.

Amini: „Dieses Wachstum ist profitabel.“ Die verwalteten Bestände im Privatkundenbereich betragen zurzeit 705 Millionen Euro, 292 Millionen Euro davon sind Kredite, 407 Millionen Euro Kundenanlagen. „Die Filiale hat auch im Zeitalter des Internets eine Zukunft“, sagte Amini. Die Kunden wünschten sich beides – digitale und persönliche Beratung. „Würden wir Filialen in Mittelholstein schließen, würden wir uns vom Markt verabschieden“, so Amini.

In der Mittelstandsbank hat die Commerzbank das Firmenkundengeschäft mit Unternehmen der Umsatzgröße zwischen 2 und 500 Millionen Euro gebündelt. Der Geschäftsbereich reicht hier von Heide bis Lübeck, Kiel und Neumünster und betreut etwa 550 Unternehmensgruppen. In Neumünster sind es etwa 50 Unternehmen. Dieser Bereich ist laut Müller „von einem intensiven Verdrängungswettbewerb geprägt“. Dennoch konnte die Commerzbank ihr Kreditwachstum um 14 Prozent auf 326 Millionen Euro ausweiten. „Neumünster ist zurzeit aus Mittelstandssicht sehr spannend“, sagte Müller. Durch die sehr rege wirtschaftliche Entwicklung und die Ansiedlung vieler neuer Unternehmen sei im Markt Neumünster sehr viel in Bewegung.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen