Claus Hopp bleibt Vorsitzender der CDU in Rendswühren

Der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka und der Ortsverbandsvorsitzende Claus Hopp dankten Thomas Manke für 25 Jahre und Claus-Peter Schädlich und Ulrich Frohnert für 40 Jahre in der CDU (von links).
Der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka und der Ortsverbandsvorsitzende Claus Hopp dankten Thomas Manke für 25 Jahre und Claus-Peter Schädlich und Ulrich Frohnert für 40 Jahre in der CDU (von links).

von
27. Mai 2015, 12:20 Uhr

31 Mitglieder zählt der Rendswührener CDU-Ortsverband, 13 davon waren zur Jahreshauptversammlung auf Hof Viehbrook gekommen und haben gewählt. Dabei wurde der bisherige Vorstand ohne Veränderungen mit Claus Hopp als 1. Vorsitzender und Karin Vorbeck als 1. Stellvertreterin bestätigt.

„1949 wurde der Ortsverband gegründet“, berichtete der alte und neue Vorsitzende Claus Hopp (77). Zur gleichen Zeit entstanden auch die Ortsverbände in den Nachbargemeinden Großharrie, Schillsdorf, Bönebüttel-Husberg und Tasdorf. Der Ortsverband Großharrie hat sich zur letzten Kommunalwahl aufgelöst. „Die CDU in Rendswühren musste ihre Mehrheit an die Wählergemeinschaft abgeben. So ist es vielen Ortsverbänden in den Dörfern gegangen“, meinte Hopp. Außerdem werde es immer schwerer Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Das mache auch vor der Kommunalpolitik nicht halt.

Außerdem wurden während der Versammlung treue Mitglieder geehrt: Christel Hopp und Christa Schädlich wurden in Abwesenheit für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Dank für 40 Jahre Einsatz und Verbundenheit sprachen Hopp und der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka den Mitgliedern Claus-Peter Schädlich und Ulrich Frohnert aus. Für 25 Jahre wurde Thomas Manke geehrt.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen