zur Navigation springen

Boostedt : Claudia Quielitz bleibt Volkskönigin

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Monika Kubski und Edmund Otte sind das neue Königspaar von Boostedt. Beide Tanzveranstaltungen waren gut besucht

von
erstellt am 27.Mai.2014 | 09:00 Uhr

Boostedt | Boostedt hat ein neues Schützenkönigspaar: Der Vorsitzende der Boostedter Schützengilde, Edmund Otte, regiert dort ab sofort. An seiner Seite hat er Monika Kubski.

70 Schützen der Boostedter Schützengilde trafen sich am Freitag an der Boostedter Schule, um unter den Klängen des Spielmannszuges Traventhal und erstmals mit Unterstützung der Böllerschützen der Segeberger Stadtvogelschützengilde von 1595 die Majestäten Verena und Kai Moormann einzuholen. Im Gegensatz zum Vorjahr war der Wettergott bei der dreitägigen Veranstaltung einsichtig, und es blieb trocken. Am Abend hatten die Organisatoren zur ersten Boostedter Schlagernacht im Rahmen einer Ein-Euro-Party geladen. „Gut 100 Besucher kamen, und es waren viele Boostedter dabei“, freute sich der 1. Vorsitzende der Gilde Edmund Otte. Discjockey Peter Schmidt sorgte für ausgelassene Stimmung. Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Im Mittelpunkt des Sonnabends stand der öffentliche Schützenball, an dem 15 Abordnungen der verschiedenen Vereine teilnahmen und 150 zahlende Besucher erschienen. Es war genau 21.45 Uhr, als zur Königsproklamation aufgerufen wurde. Den neuen Hofstaat bei den Erwachsenen bilden Königin Monika Kubski und König Edmund Otte zusammen mit der 1. Hofdame Verena Moormann, 2. Hofdame Martina Krohne-Adolph sowie dem 1. Ritter Kai Moormann und dem 2. Ritter Achim Adolph. Lea Marquardt und Henrik Moormann kamen bei den Jugendlichen zu Königsehren. Zu ihrem Hofstaat gehören Prinz David Schönsee und Ritter Jannis Meier. Freudig überrascht war Claudia Quielitz, die Volkskönigin des Vorjahres, die es wieder auf den Königsthron geschafft hatte.

Die sechsköpfige Coverband „Groove-Line“ lockte die Ballbesucher mit ihrer mitreißenden Musik bis weit nach Mitternacht auf die Tanzfläche.

Am Sonntag gab es für Maria Meier, Lothar Elster, Edmund Otte und Klaus Welz eine besondere Überraschung. Sie hatten bei einem Wettbewerb im Rahmen der Trainingsabende eine dreitägige Berlinreise gewonnen, zu der der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Philipp Murmann eingeladen hat. Den Hauptpreis der Tombola, einen Schinken, gewann Monika Ebinger (Schützengilde Wahlstedt). Die Sieger bei dem Preisschießen für Jedermann lauten bei der Jugend: Jennifer Rechter (Schützenverein Brokstedt) mit 198,8 Ringen, bei den Ungeübten: Toni Ehlers aus Boostedt mit 202,9 Ringen (er hat seine Vorjahressiege 2012 und 2013 wiederholen können) und bei den Schützen: Lothar Elster (Boostedter Schützengilde) mit 210,1 Ringe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen