zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 20:44 Uhr

CDU-Vorstand stärkt Fehrs den Rücken

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Partei entscheidet am 8. März über die Kandidatur für die Landtagswahl 2017

von
erstellt am 08.Feb.2016 | 10:39 Uhr

Im Tauziehen um die Nominierung als Direktkandidat für die Landtagswahl 2017 ist in der CDU eine wichtige Vorentscheidung gefallen. Der Kreisvorstand hat sich auf seiner jüngsten Sitzung jetzt einstimmig dafür entschieden, den CDU-Kreisvorsitzenden Wolf-Rüdiger Fehrs als Kandidaten vorzuschlagen.

„Ich freue mich sehr über das einstimmige Votum und werde alles dafür tun, unseren Wahlkreis wieder direkt für die CDU zu gewinnen“, sagte Fehrs im Anschluss an die Entscheidung.

Das letzte Wort haben jetzt die CDU-Mitglieder auf dem Nominierungsparteitag am 8. März. Dort dürfte es zu einer Kampfabstimmung kommen: Neben Fehrs bewirbt sich auch der frühere Vorsitzende der Rathausfraktion Dirk-Justus Hentschel als Kandidatur. Hentschel hatte seine Bewerbung erst Ende Januar bekannt gegeben. Kurz zuvor war er als Kreisvorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung bestätigt worden (wir berichteten).

Wolf Rüdiger Fehrs hatte seine Bewerbung bereits im November angekündigt, seine Nominierung galt in der CDU bis dato als sicher.

Auf der Wahlkreismitgliederversammlung werden alle im Wahlkreis 11 (Neumünster) wohnhaften CDU-Mitglieder ihren Kandidaten für die Landtagswahl wählen. Zum Wahlkreis 11 gehören die Stadt Neumünster sowie die Gemeinde Boostedt.

Die Versammlung startet am Dienstag, 8. März, um 19 Uhr in der Stadthalle am Kleinflecken. Als Gastreferent wird der Staatssekretär aus dem Bundesinnenministerium, Dr. Ole Schröder, erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert