Eklat im Ausschuss : CDU, FDP und BfB bremsen Radkonzept für Neumünster aus

Avatar_shz von 28. August 2020, 18:13 Uhr

shz+ Logo
Der Radweg der Wasbeker Straße stadteinwärts geht ab Einmündung Warmsdorfstraße in einen Schutzstreifen für Radfahrer über.
Der Radweg der Wasbeker Straße stadteinwärts geht ab Einmündung Warmsdorfstraße in einen Schutzstreifen für Radfahrer über.

Auch in zweiter Lesung gibt es für den Entwurf des Wasser- und Verkehrskontors keine Mehrheit.

Neumünster | Paukenschlag im Planungs- und Umweltausschuss und herber Rückschlag für die Fahrradstadt Neumünster: Auch in 2. Lesung ist das Radverkehrskonzept des Masterplans Mobilität durchgefallen. CDU, FDP und BfB votierten gegen die überarbeitete Fassung des von der Stadt beauftragten Wasser- und Verkehrskontors. SPD und Grüne fassungslos Bereits in 1. Lesung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen