zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Dezember 2017 | 12:24 Uhr

CDU: Duales System

vom

Friedrich-Wilhelm Strohdiek möchte Schulfrieden

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

In unseren jetzigen Kindertagesstätten in Neumünster wird von den Mitarbeitern eine gute und wichtige Arbeit geleistet.

Trotzdem benötigen wir weitere bedarfsgerechte Angebote für Kinder von null bis sechs Jahren in Kindertagesstätten und auch bei Tagesmüttern. Wir sollten die flexiblen Modelle, die ich auch bereits angesprochen habe, auch in die Überlegungen mit einbeziehen, die zum Teil ja auch mit der Wirtschaft zusammen getragen werden können. Es sollen aber auch die gestiegenen Anforderungen an sprachliche Kompetenz und eine weitere Verbesserung der Schulfähigkeit erreicht werden.

Wir bekennen uns zu dem zugesagten Schulfrieden und nicht zu einer ideologisierten Debatte um Schulformen in unserer Stadt zu Lasten unserer Kinder. Wir benötigen Grundschulen, Regional- und Gemeinschaftsschulen, sowie Gymnasien und eigenständige Oberstufen, Förderschulen mit sonderpädagogischem Unterricht. Aber der Erhalt sollte in Abhängigkeit zu den Schülerzahlen und zur Gesamtstruktur in Neumünster stehen. Wir benötigen weiterhin die Schulentwicklungsplanung, die auch die beruflichen Schulen einbezieht, wir sind im Umland ein gutes regionales berufliches Bildungszentrum.

In Neumünster haben wir mit der Elly-Heuss-Knapp-Schule, der Theodor-Litt-Schule und der Walther-Lehmkuhl-Schule ein starkes Bildungszentrum (RBZ) mit neuen Berufszweigen in Schleswig-Holstein. Neu in diesem Angebot ist die Einrichtung eines Schülerlabors und eines Labors für Biotechnologie-Techniker. Hier habe ich bereits für über 60 000 Euro Materialspenden einwerben können. Wir bekennen uns als CDU in Neumünster zu dem dualen System der beruflichen Bildung, ein Standortvorteil in Europa.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen