zur Navigation springen

Europawahl 2014 : CDU: Babett Schwede-Oldehus strebt nach Brüssel

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Vorsitzende der Rathausfraktion wurde zur Spitzenkandidaten der Frauen-Union gewählt und soll auf Platz 2 der Landesliste stehen

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Die Vorsitzende der CDU-Rathausfraktion, Babett Schwede-Oldehus, hat große Pläne: Der Vorstand der Frauen-Union Schleswig-Holstein hat sie einstimmig als ihre Spitzenkandidatin für die Europawahl 2014 nominiert. „Wir streben für sie selbstbewusst Platz 2 auf der Landesliste an“, teilte die FU-Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann mit.

Der Spitzenplatz ist innerhalb der CDU offenbar fest für den Landesvorsitzenden Reimer Böge reserviert. In der Regel bekommt die Schleswig-Holstein-CDU nur einen Abgeordneten ins Europaparlament in Brüssel, aber der zweite Platz ist keinesfalls chancenlos: Platz 2 zog zuletzt bei der Europawahl 1999.

Wenn  die Liste auf dem Landesparteitag am 23. November aufgestellt wird, hat die Neumünsteranerin allerdings (mindestens) einen Gegenkandidaten: Der Landesvorsitzende der Jungen Union, Frederik Heinz, hat vergangene Woche ebenfalls seine Kandidatur für Platz 2 angekündigt.

Babett Schwede-Oldehus hatte sich auch um ein Mandat für den Bundestag kandidiert. Sie steht auf Platz 14 der CDU-Landesliste. Bis Platz 11 hat die Liste bereits gezogen. Für eine Stellungnahme war sie gestern nicht zu erreichen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen