Heidmühlen : Carstensen macht es noch einmal

Neue und erfahrene Kommunalpolitiker bilden die Gemeindevertretung von Heidmühlen, es sind (von links): der parteilose Hans-Hinrich Pohlmann, für die WGH Mirko Lubbe , Heiko Neumann, Hubert Delfs, Jessica Schneider, von der CDU Bürgermeister Geert Uwe Carstensen, Michael Strate, Dirk Hermann, Roman Hausner.
Neue und erfahrene Kommunalpolitiker bilden die Gemeindevertretung von Heidmühlen, es sind (von links): der parteilose Hans-Hinrich Pohlmann, für die WGH Mirko Lubbe , Heiko Neumann, Hubert Delfs, Jessica Schneider, von der CDU Bürgermeister Geert Uwe Carstensen, Michael Strate, Dirk Hermann, Roman Hausner.

Der 71-Jährige wurde mit einer Stimme Mehrheit erneut zum Bürgermeister gewählt.

shz.de von
13. Juni 2018, 09:00 Uhr

Heidmühlen | Bei der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung in Heidmühlen nach der Kommunalwahl im Mai wurden am Montagabend der Bürgermeister und der Gemeinderat verpflichtet. Geert Uwe Carstensen (CDU) ist nach 28 Jahren erneut Bürgermeister geworden. Mit knapper Mehrheit von fünf zu vier Stimmen sprachen sich die neun Gemeindevertreter in geheimer Abstimmung für den 71-jährigen Rechtsanwalt und Notar gegen den Kriminalhauptkommissar Hubert Delfs von der Wählergemeinschaft Heidmühlen (WGH) aus.

„Das Ergebnis war zwar einigermaßen absehbar, aber dennoch bin ich natürlich erleichtert. Es wird definitiv meine letzte Amtszeit werden, aber ich bin noch so im Lauf und möchte gerne einige Projekte zu Ende bringen. Dazu gehören zum Beispiel der Breitband-Ausbau und der Ersatz der Kompaktkläranlage am Klint – immerhin ein Vorhaben in Höhe von 500 000 bis 600 000 Euro. Als Idee schwebt mir auch die Ausarbeitung eines Ortskernentwicklungskonzepts vor, damit man eine Übersicht und einen Plan hat, wohin die Gemeinde in Zukunft will“, erklärte Geert Uwe Carstensen.

Der Gemeinderat wählte offen und einstimmig Hubert Delfs (WGH) und Michael Strate (CDU) zu den Stellvertretern des Bürgermeisters. Während der Bürgermeister und seine Stellvertreter einen Eid leisteten, wurden die Gemeindevertreter per Handschlag auf ihre Gewissenhaftigkeit verpflichtet. Ganz neu im Gemeinderat von Heidmühlen sind Heiko Neumann, Jessica Schneider und Mirko Lubbe von der WGH.

Künftig wird es nur noch zwei Ausschüsse geben, den Finanzausschuss und den Maßnahmenausschuss, in dem alle Kommunalpolitiker und acht bürgerlichen Mitglieder sitzen.

In dem großen Maßnahmenausschuss bündeln sich der einstige Bau-und Wegeausschuss sowie der Sport-, Kultur- und Umweltausschuss. So solle die regelmäßige Ausschussarbeit verbessert werden, meinte der Bürgermeister. „In Daldorf hat man damit gute Erfahrungen gemacht“, sagte der Gemeindechef.

Die Gemeindevertretung von Heidmühlen

Geert Uwe Carstensen (CDU, Bürgermeister)
Michael Strate (CDU, Finanzausschussvorsitzender, zweiter stellvertretender Bürgermeister)
Dirk Hermann (CDU)
Roman Hausner (CDU)
Hubert Delfs (WGH, erster stellvertretender Bürgermeister)
Heiko Neumann (WGH, Vorsitzender Maßnahmenausschuss)
Jessica Schneider (WGH)
Mirko Lubbe (WGH)
Hans-Hinrich Pohlmann (parteilos)



 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen