zur Navigation springen

Carsten Bein soll Gemeindechef in Padenstedt werden

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

PADENSTEDT | "Wir sind begeistert. Ein Stimmenzuwachs von fast zehn Prozent beweist, dass wir in den vergangenen Jahren eine gute Arbeit geleistet haben", sagt Ulla von See, die Vorsitzende der Wählergemeinschaft Padenstedt (WGP). Die bisherige und auch neue Mehrheitsfraktion ist mit 2138 Stimmen (63,8 Prozent) klarer Wahlsieger und jetzt mit neun Sitzen im 13-köpfigen Ortsparlament vertreten. Das sind zwei Sitze mehr als bisher.

Damit ist heute schon so gut wie sicher, dass der WGP-Spitzenkandidat Carsten Bein auf der konstituierenden Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 13. Juni, ab 19.30 Uhr in den Bürgerstuben zum Nachfolger von Bürgermeister Walter Beckmann (WGP) gewählt wird. Beckmann war nicht wieder angetreten.

Die CDU erreichte 1106 Stimmen oder 33,2 Prozent. Das ist ein Stimmenplus von 4,7 Prozent und bedeutet wie bisher schon vier Mitglieder der Gemeindevertretung.

Die FDP-Fraktion mit bislang zwei Gemeindevertretern hatte sich aufgelöst. Als Einzelbewerber trat Frank Poschau an, verfehlte mit lediglich 100 Stimmen aber den Einzug in die Gemeindevertretung. Die Wahlbeteiligung in der Gemeinde Padenstedt betrug 50,7 Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen