zur Navigation springen

Abschiedskonzert : Bye-bye für „Major Stefan“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Haart-Chor verabschiedete seinen Leiter Stefan Waldow (41) / Lieblingslieder-Top-Ten wurde ihm zuliebe gesungen

shz.de von
erstellt am 04.Nov.2014 | 07:30 Uhr

Neumünster | Sieben Jahre waren für den Haart-Chor eine prägende Phase – so lange war Stefan Waldow sein Leiter. Jetzt zollten die Sänger unter dem Motto „Tribute to Stefan“ dem 41-Jährigen ihren musikalischen und menschlichen Respekt und sangen für ihn die Top-Ten der Lieblingslieder. Rund 60 Fans, ehemalige Sänger und Freunde kamen ins KDW. Thies Thode trommelte das Cajon.

„Möge die Sonne in Soho nie untergehen, Stefan, Du brichst uns doch das Herz, der Chor hat Dich lieb, Major“: Bernhard Holtmann brachte die Verzweiflung und die guten Wünsche für „ihren“ Stefan in einer launigen Collage von Titeln zum Ausdruck, die er mit dem Chor neu einstudierte. Dann legte der Chor los, zeigte, was er konnte – frisch, modern, lautmalerisch, mit Körpereinsatz und Mimik. Zum Toptitel hin wurde es gefühlvoll mit „Peaceful Waters“, dem gefährlich inszenierten „Digging in the Dirt“ und den Mutmacher „Human“. Die Sänger demonstrierten ihr vielseitiges Repertoire und das Typische des Chores – Botschaften zu vermitteln. Dann wurde bis spät gefeiert. „Eine Mischung aus Euphorie und Traurigkeit“, sagte Sängerin Kidde Eisenschmidt (41) über den Abend. Auch Theo Fleitmann (61) ist schon lange dabei: „Ein toller Künstler mit seiner eigenen Art. Er entwickelte seine Ideen mit dem Chor interaktiv. Ich war erstaunt, welche magischen Momente da entstehen.“ Stefan Waldow, der sich seinen künstlerischen Projekten als Songwriter und Solokünstler in Hamburg widmen möchte, war gerührt. „Das fällt mir nicht leicht. Mir ist die Truppe ans Herz gewachsen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert