zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

11. Dezember 2017 | 02:02 Uhr

Baustellen : Busse sind fast immer verspätet

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Baustellen beeinträchtigen den Linienverkehr erheblich / 15 Minuten und mehr sind keine Ausnahme

von
erstellt am 27.Aug.2015 | 07:45 Uhr

Neumünster | Die Baustellen im Stadtgebiet haben derzeit massive Auswirkungen auf den Bus-Linienverkehr. „Es gibt Verspätungen von 15 Minuten und mehr, und das auf allen Linien“, teilte Stadtwerke-Sprecher Nikolaus Schmidt gestern mit. Die Beschwerden bei den Fahrern und auch bei der Service-Rufnummer nehmen deshalb immer mehr zu. „Alle Mitarbeiter im Bereich Verkehr sind im Moment stark belastet“, so Schmidt auf Courier-Nachfrage.

Die Plöner Straße ist seit Anfang, die Kieler Brücke seit Ende vergangener Woche gesperrt (der Courier berichtete). Hinzu kommt auch noch der zusätzliche Verkehr durch Umleitungen, zum Beispiel nach den Sperrungen auf der A7 wegen der Fahrbahnabsenkung. „Dann kommen die Busse eben einfach nicht durch. Das ist so, und daran können wir leider auch nichts ändern“, sagt Nikolaus Schmidt. Wann die Busse wieder überwiegend pünktlich fahren, ist noch nicht abzusehen. Erst einmal geht es mit den Baustellen weiter. Aufgrund der Vollsperrung der Kreuzung Gänsemarkt von morgen (15 Uhr) bis einschließlich 30. August wird der Verkehr der Buslinien 6, 66, 7, 77, 8, 12 und 14 umgeleitet. Zudem gilt am 30. August für die Linie 4 aufgrund der Sperrung des Kantplatzes eine Sonderregelung.

Für die Linien 6, 66, 7, 77, 8, 12 und 14 gilt folgende Umleitung: Stadtauswärts verlassen die Busse den Zob über die Bahnhofstraße und fahren dann über den Schleusberg, die Schützenstraße und die Wittorfer Straße. Stadteinwärts gilt diese Verkehrsführung entgegengesetzt.

Die Linie 2/22 fährt in dieser Zeit stadtauswärts und stadteinwärts über die Kieler Straße und Bismarckstraße. Die Haltestellen Kuhberg, Parkcenter, Joachimstraße und Am Teich sind ersatzlos aufgehoben. Für die Haltestelle Bismarckstraße stadtauswärts ist eine Ersatzhaltestelle am Berliner Platz eingerichtet.

Aufgrund der Sperrung des Kantplatzes am Sonntag, 30. August, wird die Linie 4 dort folgende Umleitung fahren: Der Bus folgt dem Straßenverlauf der Breslauer Straße bis zum Kantplatz, dann halb rechts in die Sudetenlandstraße, am Ende links in die Legienstraße und weiter den normalen Linienweg Richtung Hauptbahnhof. Die Halte-stelle Kantplatz wird in die Sudetenlandstraße vor das „alte Pastorat“ verlegt.

Fragen zum Fahrplan beantworten die Stadtwerke unter der Telefonnummer 202-122.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen