zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

11. Dezember 2017 | 04:03 Uhr

KG Wittorf : Burgfräulein regiert

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bei der Karnevalsgesellschaft Wittorf hat nun Ingeborg Hütter das Sagen.

Neumünster | Mit einer Überraschung begann am Sonnabend die 67. Session der Karnevalsgesellschaft Wittorf. Präsident Thomas Muhs stellte im „Alfreds“ den rund 100 Gästen kein neues Prinzenpaar vor, sondern das Wittorfer Burgfräulein mit Begleiterin: Ingeborg Hütter erhielt die Insignien und ihre Tochter Swantje als Begleiterin die Blumen.

Burgfräulein Ingeborg versprach in ihrer Antrittsrede „eine spannende Amtszeit“. Muhs sprach bei der Vorstellung des Burgfräuleins von „einer Wittorfer Traditionsfigur.“ Unmittelbar davor bekam Doris Voigt, die langjährige Medienbeauftragte des Vereins, die grüne Jacke umgehängt, die sie als Mitglied des Elferrates auswies.

Natürlich begann der Abend nach dem strengen Reglement einer Karnevalsgesellschaft mit dem Einmarsch der Standarte, dem Prinzenpaar Thomas III. und Daniela I. mit Elferrat und Garde sowie dem Kinderprinzen Joshua I.

Präsident Muhs begrüßte die Stadtteilvorsteherin Sabine Krebs. Sie war das erste Mal bei der Karnevalsgesellschaft Wittorf und bekam gleich einen Traditionsorden. Als Gäste waren ferner die Meinersdorfer Narren, „Tom Kyle“ aus Kiel sowie der Präsident des Norddeutschen Karnevalsvereins Jens Dormann dabei.

Den Tanzreigen eröffnete die Jugendgarde im Alter von vier bis zwölf Jahren mit einem neuen Gardetanz und bekam für ihren gelungenen Auftritt viel Applaus. Star des Abends aber war Tanzmariechen Lotta (7), die wie ein Wirbelwind und mit akrobatischen Einlagen über das Parkett fegte.

Für eine weitere Überraschung sorgte der scheidende Kinderprinz Joshua, der seine Abschiedsrede im Rap-Stiel und mit grüner Neonbrille hielt. Er kehrte später erneut aufs Parkett zurück, weil er sich als Page für die neue Kinderprinzessin Celine (12) bereitstellte. Zwischen den Tanzrunden traten noch die Juniorengarde und Rebecca als Solistin auf sowie das Tanzpaar Linus und Dinah. Obwohl der DJ lockere und flotte Musik auflegte, zeigten sich die Wittorfer Karnevalisten und ihre Gäste nicht gerade als wilde und fleißige Tänzer. Am Schluss erhielten alle Ehrengäste die traditionellen Jahrgangs-Pins.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen