zur Navigation springen

Türkischer Kindertag : Buntes Fest zu Ehren der Kleinen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Türkische Kinder feierten ihren Tag als interkulturelles Fest / Rund 500 Menschen zogen durch die Stadt

Neumünster | Was für ein tolles Bild: Hinter der Brass-Band des Blasorchesters Tungendorf bildete sich am Sonnabend ein langer und farbenfroher Festzug vom Kuhberg bis zum Bildungszentrum Vicelinviertel an der Kieler Straße. Rund 500 Gäste, teils in traditionellen türkischen Trachten, waren dabei.

Bereits seit Mitte der 90er-Jahre feiert die Türkische Gemeinde in Neumünster den türkischen Kindertag. Die Tradition geht zurück auf den türkischen Staatsgründer Atatürk, der den Kindertag bereits 1921 eingeführt hatte – als Ehrerbietung vor der nachwachsenden Generation.

Gemeinsam organisierten das „Forum für Vielfalt“, das Bildungszentrum im Vicelinviertel, Rumänische Gemeinde, der deutsch-russische Verein „Gemeinsam unterwegs“, die Ditib-Moschee, die Vicelin-Tanzgruppe, die türkischen Kultur- und Sprachlehrer und erstmals die syrische Community dieses farbenfrohe Fest in Neumünster. Alle teilnehmenden Nationen traten mit eigenen Tanz- und Musikgruppen in nationalen Trachten auf. Solo-Sänger und Rezitatoren waren ebenso im Programm. Insgesamt begeisterten 20 Aufführungen, die im übervollen Saal des Bildungszentrums viel Beifall erhielten.

Zu Beginn sangen die Gäste die türkische und die deutsche Nationalhymne. Vor der Tür gab es verschiedene leckere internationale Speisen. Mütter schleppten immer wieder Torten und Gebäck an den Stand.

Ibrahim Ortacer, der Vorsitzende des Forums für Vielfalt, dankte allen Teilnehmern, die vier Wochen lang geübt hatten und auch den Eltern, die sich für dieses Fest engagierten: „In einer Stadt, in der 106 Nationen leben, ist es schön, ein solches Fest für Kinderrechte und für gegenseitige Toleranz und Respekt zu organisieren“, sagte Ortacer. Die Kinder Baskani und Valimiz Sayin, die in türkischer Tracht die Veranstaltung auf Deutsch und Türkisch moderierten, konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Vertreter des türkischen Konsulates in Hamburg.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen