zur Navigation springen

Südumgehung : Bundesstraße 205 wird für vier Wochen zur Baustelle

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ab Montag: Von der Autobahn 7 bis zur Autobahn 21 wird gebaut.

Das wird eine Baustelle mit massiven Auswirkungen sein: Auf der Bundesstraße 205 wird vom kommenden Montag an für vier Wochen gebaut – und zwar von der Autobahn 7 bis zur Autobahn 21. Die Baustelle wandert von Neumünster über rund 25 Kilometer bis hinter Wahlstedt.

Der Anlass klingt etwas kurios: Um zwei Rechenzentren der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes in Brunsbüttel und Lübeck mit Glasfaserkabel zu verbinden, muss entlang der Bundesstraße die Bankette aufgegraben werden. In ein Lehrrohr wird dann das Glasfaserkabel eingezogen. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr jetzt mit.

Gestartet werden die Arbeiten am Montag, 25. August, an der Südumgehung, etwa 500 Meter von der Abfahrt Neumünster-Süd entfernt. Von dort aus wandert sie die ganze Südumgehung entlang und weiter an Rickling und Wahlstedt vorbei, bis die B 205 kurz vor Schackendorf auf die A 21 trifft. Das soll bis zum 19. September dauern.

Gearbeitet wird montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr. In dieser Zeit wird der Verkehr wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt, geregelt durch eine Ampel. Mit Rückstaus bis auf die Autobahn muss gerechnet werden. Außerhalb dieser Zeiten und am Wochenende soll der Verkehr frei fließen, plant der Landesbetrieb. „Die Arbeiten müssen erledigt sein, bevor mit dem sechsspurigen Ausbau der A7 begonnen wird. Für die zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen bitten wir um Verständnis“, teilte der Landesbetrieb mit.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert