Bahnhof Neumünster : Bundespolizei geht Sexualstraftäter ins Netz

Der Mann verbüßt nun seine Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Neumünster.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. Oktober 2019, 11:48 Uhr

Neumünster | Ein wegen sexueller Nötigung gesuchter 23-Jähriger ist der Bundespolizei am Freitagnachmittag auf dem Bahnhof Neumünster ins Netz gegangen. Der Mann war ohne Fahrschein aufgefallen. Daraufhin überprüften ...

rüusteenmN | Eni gnewe eusxleerl tuöigngN eucsgrhte egrihä2r-J3 tis red dioeiupnselzB am aateaghtctiirmnFg afu mde aBfhonh eNseürmnut isn etNz g.ngnaeeg eDr anMn rwa nheo rhicahFnes af.felagleun fahriaDnu nrbefeüprtü dei aentBme dei oelnaernsPi dun llseettn ,tesf asds negge ihn ein etlbfhefaH lvgoa.r rE dreuw f.thtvraee nI der latsJzavuugsszoltitnl nütmereNus driw re nnu eine sRafifrereetsihttse ovn 275 gTaen ü.rßnbeev

triteS renut nBnertnueke

Am ntagnoemnrgoS egegn .003 hrU erudwn eid etmeBna auf eenin Settir maaukfs.rem wZie äre,nnM die hctfcnlofeihis srolilitekoah ,waenr hetnta shci cgnashgl.ee eiB erd esueanirtsAundnzge ngig es mu nniee eeum-bCtal.tTpor khmteaoAstelstol nageerb terWe vno rhem lsa iewz Pellrmio. Nhca iAannnhfgemeezau erelineht die ebiend hr8ng-Jä4ie erwtveasPezil für end f.nBhhao

THXLM clBko | ttnaolBhcimrolui frü rtAli ek

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert