Bürgerversammlung zum Klimaschutz

von
06. Juni 2014, 16:14 Uhr

Die Stadt lädt am Donnerstag, 19. Juni, ab 18.30 Uhr zu einer Bürgerversammlung über den Klimaschutz in der Stadthalle ein. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welchen Beitrag Neumünster leisten kann, um die vom Bund festgelegten Klimaschutzziele zu erreichen. Bis 2050 will der Bund die Schadstoff-Emissionen um 80 bis 95 Prozent senken. Die Klimaschutzmaßnahmen greifen zumeist auf der kommunalen Ebene.

In der Bürgerversammlung soll erörtert werden, welche Energie- Einsparpotentiale auf kommunaler Ebene vorhanden sind und welche Chancen sich der Wirtschaft vor Ort in diesem Themenfeld bieten. Zur Beantwortung dieser Fragen wird derzeit ein Klimaschutzkonzept für Neumünster erstellt.

Dr. Hartmut Graßl, Professor für Allgemeine Meteorologie an der Universität Hamburg, wird auf der Versammlung in das Thema einführen. Er spricht über „Die Zwillinge Energiewende und Klimaschutz“. Graßl war fünf Jahre Direktor des Weltklimaforschungsprogramms in Genf und berät den Bund in Klimafragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen