zur Navigation springen

Jubiläumsmarmelade : Bürgermeister-Trio kochte Marmelade

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Horst Schrinner kochte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras und dessen Vorgängern Hartmut Unterlehberg und Dr. Uwe Harder das 2000. Glas.

shz.de von
erstellt am 24.Aug.2015 | 09:00 Uhr

Neumünster | Seit acht Jahren kocht der ehemalige Neumünsteraner McDonalds- Franchise-Unternehmer Horst Schrinner Marmelade für Kinder in Not. 250 Gläser pro Jahr. Am Sonnabend setzte er die süße Fruchtmasse für das 2000. Glas auf. „Weil das ein besonderes Ereignis ist, habe ich mir Verstärkung geholt“, sagte Schrinner. So schnippelte er in seinem Garten in Gadeland gemeinsam mit dem amtierenden Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras und dessen Vorgängern Hartmut Unterlehberg (OB von 1991 bis 2009) und Dr. Uwe Harder (1970 bis 1988) Pfirsiche und Maracujas.

Man nehme 1800 Gramm Fruchtmasse, füge 650 Gramm Gelierzucker und einen „kleinen Schuss“ (100 Milliliter) Orangengeist hinzu. Dann konnte der Kochvorgang konnte beginnen. „Das Ganze muss mindestens drei Minuten richtig kochen“, berichtete Schrinner. Nach der Gelierprobe konnte die heiße Masse in ein großes Glas umgefüllt werden.

Vor acht Jahren kam Horst Schrinner auf die Idee, Marmelade für den guten Zweck zu kochen. 10 000 Euro Spendengelder zugunsten von Kindern in Not, der Kindertafel und neuerdings auch Flüchtlingskindern konnte er damit bereits sammeln. Dass es ausgerechnet Marmelade sein musste, habe keinen besonderen Grund. Darauf sei er spontan gekommen. „Ich verarbeite überwiegend Früchte aus dem eigenen Garten“, erzählte der engagierte Neumünsteraner. Pfirsich und Maracuja wählte er für das 2000. Glas, „weil es die leckerste Sorte ist“.

Die Verwaltungschefs lobten die Aktion. „Horst Schrinners Engagement ist einfach wunderbar und wirklich unterstützenswert“, sagten Tauras, Harder und Unterlehberg. Das große Glas Pfirsich-Maracuja Marmelade kann nun ersteigert werden. Gebote werden bis zum 1. Dezember entgegengenommen unter Tel. 7 55 400, per Fax unter 7 55 401 oder schriftlich an Horst Schrinner, Achtern Knick 8, 24539 Neumünster. Schrinners Mann, Hans Kelch-Schrinner, hat das erste Gebot mit 500 Euro bereits abgegeben. Der Gesamterlös kommt wieder Kindern in Not zugute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen