zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Dezember 2017 | 10:07 Uhr

Tasdorf : Bürger diskutieren über das Wehrhaus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wehrchef mahnt Sicherheitsvorschriften für die Feuerwehrleute an.

Tasdorf | In der Gemeinde Tasdorf wird zurzeit heftig über die Zukunft des Feuerwehrhauses diskutiert. Es gibt möglicherweise Mängel am Haus, aber eine freiwillige Sicherheitsprüfung wurde vom Bauausschuss vorgestern Abend abgelehnt.

Der Umbau des Feuerwehrgerätehauses, eine neue Unterstellmöglichkeit für ein neues Fahrzeug oder gar ein kleines Gemeindezentrum sind schon länger Themen im Dorf. Spätestens mit der Bekanntgabe der Schließung des Tasdorfer Landgasthofs bekam das Thema neues Gewicht. Spürbar eng ist es inzwischen auf Sitzungen der Gemeindegremien. Für die Feuerwehr war das Thema bislang mit der Anschaffung eines neuen und etwas größeren Fahrzeugs verbunden, das in einigen Jahren angeschafft werden soll. Dafür ist der Platz im jetzigen Gerätehaus zu knapp. Jetzt könnte es allerdings sein, dass sich die Gemeinde schneller um eine Lösung kümmern muss als gedacht.

Wie Tasdorfs Feuerwehrchef Christian Manke, der gleichzeitig Vorsitzender des Bauausschusses der Gemeinde ist, Dienstag mitteilte, könnten Mängel am Gerätehaus die Gemeinde zum Handeln zwingen. Das Problem seien Vorschriften der Feuerwehrunfallkasse. Durchgänge und Bewegungsflächen seien an einigen Stellen zu eng. „Ich bin als Wehrführer auch für meine Männer im Dienst verantwortlich“, sagte Manke und stellte den Antrag, die Feuerwehrunfallkasse zu einer Überprüfung des Gebäudes einzuladen. Damit wären Gemeinde und Feuerwehrleitung auf der sicheren Seite, meinte Manke. „Ich möchte meinen Kopf nicht hinhalten, wenn etwas passiert, das durch die Einhaltung von Vorschriften hätte vermieden werden können“, erklärte Manke.

Mankes Sorgen sahen die Ausschussmitglieder anders und stimmten mit sechs Neinstimmen geschlossen gegen den Vorschlag. Dass der Tagesordnungspunkt zu hitzigen Diskussionen im Ausschuss und auch im Publikum führen würde, damit hatte Tasdorfs Feuerwehrchef nicht gerechnet.

Bürgermeister Hans-Heinrich Sievers versuchte Klarheit in die Diskussion über Anbauten, Neubauten, Gemeindezentren und Feuerwehrgaragen zu bringen. Eine Lösung sei nicht nur
für die Feuerwehr, sondern auch für die Gemeinde nötig. Wie die bautechnisch aussehe und ob eventuell auch ein kleineres Fahrzeug für
die Wehr reiche, darüber müsse in Ruhe gesprochen werden.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen