Grossenaspe : Bücherei verdoppelte ihre Leserschaft

Gemeinsam mit Michael Stenzel (links), der die Großenasper Gemeindebücherei ehrenamtlich betreut, und Bürgermeister Torsten Klinger freute sich die Leiterin der Großenasper Tafel, Klara Schöneck, über den enormen Zuwachs an Lesern. Denn der Erlös aus der Spenden-Ausleihe kommt ihrer Einrichtung zugute.
Gemeinsam mit Michael Stenzel (links), der die Großenasper Gemeindebücherei ehrenamtlich betreut, und Bürgermeister Torsten Klinger freute sich die Leiterin der Großenasper Tafel, Klara Schöneck, über den enormen Zuwachs an Lesern. Denn der Erlös aus der Spenden-Ausleihe kommt ihrer Einrichtung zugute.

Die Ausleihe ist unbefristet und erfolgt gegen eine Spende.

shz.de von
01. Januar 2015, 08:30 Uhr

Grossenaspe | Die Großenasper Leseratten, die sich in der Bücherei im Gemeindebüro (Hauptstraße 2) bedienen, haben sich in diesem Jahr nahezu verdoppelt. Dieses positive Resümee konnte jetzt Michael Stenzel ziehen, der die Ausleihe ehrenamtlich betreut.

„Rund 350 Leser haben sich aus dem Fundus an Krimis, Romanen, Bildbänden und Kinderbüchern bedient. So viele waren es seit der Gründung im Jahr 2011 noch nie“, sagte der „Bibliothekar“ erfreut.

Rund 1000 verschiedene Titel stehen hier zur Auswahl, und ständig wird der Bestand durch private Bücherspenden ergänzt. Auch Hörkassetten und CDs für Kinder sind inzwischen hinzugekommen. „Es ist gewaltig, was hier los ist“, bestätigte Susanne Teegen, die als Verwaltungskraft im Gemeindebüro arbeitet.

Das Besondere an der Großenasper Bücherei ist das Prinzip der Ausleihe. Es gibt keine festen Kosten oder Fristen. Denn zurückbringen muss man die Bücher nicht unbedingt. „Man behält sie einfach, so lange man sie braucht“, erläuterte Stenzel dazu.

Jeder, der sich ein Buch mitnimmt, wird allerdings um eine Spende gebeten. Der Erlös kommt der Großenasper Tafel zugute. „Das können zehn Cent, aber auch mehr sein. Im Jahr 2013 konnten wir so 30 Euro zur Verfügung stellen. In diesem Jahr sind es jedoch schon mehr als 70 Euro“, berichtete der Büchereibetreuer.

Zurzeit sucht die Einrichtung Ausgaben ab dem Erscheinungsjahr 2010. Abgegeben und ausgeliehen werden können die Bücher während der Öffnungszeiten des Großenasper Gemeindebüros, immer dienstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen