Fußballer vor Gericht : Brutales Foul: Jetzt spricht Anwalt Axel Goldmann aus Neumünster

Avatar_shz von 29. November 2020, 19:04 Uhr

shz+ Logo
7500 Euro Schmerzensgeld nach einem Foulspiel. Das Oberlandesgericht in Schleswig gab jüngst einem Kläger Recht, der in einem Kreisklassenspiel brutal gefoult wurde und sich einen offenen Unterschenkelbruch zuzog.
7500 Euro Schmerzensgeld nach einem Foulspiel. Das Oberlandesgericht in Schleswig gab jüngst einem Kläger Recht, der in einem Kreisklassenspiel brutal gefoult wurde und sich einen offenen Unterschenkelbruch zuzog.

Nach dem Prozess um Schmerzensgeld äußert sich der Verteidiger des Klägers, der im Mai 2017 zu Schaden gekommen war.

Neumünster | Eigentlich sollte es nur ein lockerer Sonntagskick werden, doch für Thomas H. (Name geändert) hatte er schlimme Folgen. Seit diesem Tag im Mai 2017 kann er nämlich kein Fußball mehr spielen. Denn Thomas H. wurde in einer Kreisklassenpartie derart brutal ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen