zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. November 2017 | 19:42 Uhr

Boostedt : Breites Angebot an Kunsthandwerk

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Martinsmarkt in Boostedt lockte am Wochenende 2000 Besucher in den Hof Lübbe.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2017 | 14:00 Uhr

Boostedt | Am 11. November beginnt der Karneval, und Martin Luther empfing seine Taufe. Außerdem ist es auch der Gedenktag des heiligen Martin von Tours (316-397), besser bekannt als Sankt Martin. Unter seinem Namen fand am Wochenende zum sechsten Mal der Martinsmarkt im Boostedter Hof Lübbe statt. Gut 2000 Menschen kamen in das Fachwerkgebäude am Dorfring, um durch das bunte Kunsthandwerker-Angebot der 38 Aussteller zu stöbern.

Ob selbst gemachte Kerzen, verlockende Pralinen, bezaubernder Schmuck oder dekorative Holzarbeiten – das Angebot war groß und abwechslungsreich. „Ich bin gezielt hierher gekommen, weil ich neue Dekoration brauche. Das Schöne ist ja, dass ich hier echte Unikate und keine Massenware finde“, meinte Sandra Weiß aus Neumünster, als sie einen Deko-Artikel nach dem anderen am Stand von Anja Holtz aus Rendswühren beiseite legte.

Wie edle Schreibgeräte hergestellt werden, konnte man bei Olaf Hartwig aus Neumünster erfahren. Der gelernte Möbeltischler hatte seine Drechselbank aufgebaut und bearbeitete damit Holzstücke, bis sie tauglich für Füllfederhalter oder Kugelschreiber waren. Zum erstenmal als Ausstellerin im Hof Lübbe dabei war Inga Strauß (37) aus Hamburg. „Ich verkaufe selbstgenähte Kinderbekleidung und Accessoires für Frauen aus bunten Stoffen. Reich wird man damit nicht, weil viele das Nähen für sich entdeckt haben und das Angebot groß ist. Aber es ist für mich eine gute Abwechslung zu meinem Beruf als Krankenschwester. Besonders die Kindermützen gehen gut weg.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen