zur Navigation springen

Breite Brust beim VfR II, Padenstedt ist vorsichtig

vom

Fußball-Kreisliga: Am Freitag geht die neue Saison los / TuS Nortorf schickt wieder eine eigene zweite Mannschaft ins Rennen / VfR-Reserve peilt selbstbewusst Meisterschaft und Aufstieg an

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Übermorgen geht es los: Um 19 Uhr startet die Saison 2013/2014 in der Fußball-Kreisliga Neumünster mit der Eröffnungspartie zwischen dem SV Tungendorf und dem SV Wasbek. Zeitgleich treffen auch der TSV Aukrug und die SG Padenstedt aufeinander. Die Kreisliga-Karten wurden durch viele Spielerwechsel kräftig durchgemischt. Der Courier beginnt heute mit dem Reigen der Saisonvorschauen für Neumünsters fußballerische Beletage.

VfR Neumünster IIIn der vergangenen Spielzeit reichte es für die Reserve der "Veilchen" trotz anderer Ansprüche letztlich bei Weitem nicht für eine gewichtige Rolle im Titelkampf. Nun soll in ein neuer Anlauf genommen werden: "Wir wollen als Meister den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen und so den Abstand zu unserer Regionalliga-Mannschaft verkürzen. Zudem wollen wir unsere Spieler stetig weiterentwickeln", betont Trainer Matthias Hansen, der nun gemeinsam mit Carsten Hinrichsen als Duo an der Seitenlinie agieren wird. Mit der neu aufgebauten U 23 und der Vorbereitung ist er zufrieden. Trotz der 15 (!) Neuzugänge habe sich schnell eine gute Gemeinschaft gebildet. Dennoch brauche es aber noch ein wenig Zeit, bis sich das Team auch auf dem Platz eingespielt habe. Hansen sieht seine Truppe derweil auch ohne Hilfe aus der "Ersten" konkurrenzfähig und will ausschließlich mit Hinrichsen darüber entscheiden, wer in seinem Team spielt: "Wenn unsere Jungs fit sind, dann brauchen wir keine Liga-Unterstützung und können unser Ziel auch so erreichen. Wir entscheiden, wer bei uns spielt, und niemand anders. Schließlich ist es unsere Mannschaft." Dass der VfR II wegen mangelnder Schiedsrichter mit drei Punkten Abzug in die neue Saison startet, sei zwar ärgerlich. Hansen: "Aber das soll uns nicht von unseren Zielen abhalten."

Zugänge: Abdul Selam Yilmaz (eigene "Erste"), Sebastian Fuhrmann, Simon Fuhrmann (beide SV Bokhorst), Jan Fuhrmann (SV Boostedt), Tobias Bogun, Lars Brettschneider (beide SV Wasbek), Felix Hartmann (FC Torpedo 76), Stephan Wahl (Großenasper SV), Sven Westphal (Ruthenberger SV), Gabriel-Andrei Dumitrica, Christopher Prühs, Andrei-George Visan (alle A-Jugend TS Einfeld), Nii Ayite Okyne, Arsène Franck Nyinele (beide aus Belgien), Emmanuel Amoako (reaktiviert).

Abgänge: Kevin Wöbcke, Jan-Felix Lemke (beide SV Bönebüttel-Husberg), Cüneyt Ergel, Thorsten Gäbel, Marc Kevin Radde (alle Ziel unbekannt).

Kader - Tor: Sven Westphal (28).

Abwehr: Emmanuel Amoako (24), Maurice Berger (21), Tobias Bogun (22), Cem Ergel (45), Sebastian Fuhrmann (22), Felix Hartmann (20), Nii Ayite Okyne (22), Christopher Prühs (18), Andrei-George Visan (18).

Mittelfeld: Vasfi Akcicek (34), Lennart Beckmann (22), Lars Brettschneider (19), Jan Fuhrmann (26), Burak Gülbay (26), Caglar Kilic (24), Arsène Franck Nyinele (19), Stephan Wahl (25), Abdul Selam Yilmaz (26).

Angriff: Gabriel-Andrei Dumitrica (18), Simon Fuhrmann (22).

Stand-By-Spieler: Enis Tufina (39).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 23,86 Jahre.

Trainer: Matthias Hansen (36) im zweiten Jahr und Carsten Hinrichsen (45) im ersten Jahr.

Teammanager: Emmanuel Amoako (24) und Torsten Peetz (53).

Tabellenplatz 2012/2013: Rang 6.

Saisonziel: Platz 1.

Titelfavoriten: VfR Neumünster II, SV Tungendorf, SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: Sonnabend, 10. August: SV Bönebüttel-Husberg (A/15 Uhr).

Courier-Prognose: Die VfR-Reserve hat in dieser Saison definitiv das Potenzial, ihre Ziele zu erreichen. Sollten Hansen und Hinrichsen die eine oder andere Liga-Unterstützung zulassen, dürfte es nach oben gehen - Platz 1.

TuS Nortorf IIDass eine alleinige Reserve des TuS Nortorf in der Kreisliga ins Rennen gegangen ist, gab es zuletzt in der Spielzeit 2009/2010. Es folgten zwei Jahre als SG Krogaspe/Nortorf und nach deren Auflösung eine Spielzeit in der Kreisklasse A, weil man vor der abgelaufenen Saison der Meinung war, dass die junge Elf vom Heinkenborsteler Weg in der Neumünsteraner Beletage zum Kanonenfutter werden könnte. Nun ist man in den Reihen der Blau-Weiß-Roten offenbar der Meinung, dass die "Zweite" so weit ist. Für Trainer Thorben Schulz war der Verzicht damals unverständlich, "aber im Nachhinein sicher die richtige Entscheidung, denn in der damaligen Zusammensetzung wäre die Mannschaft wohl wirklich Kanonenfutter gewesen". Die Vorbereitung bei der Verbandsliga-Reserve begann sehr schleppend, da viele Spieler erst ihre Chance bei der Ligamannschaft suchen wollten. So hatte Schulz anfangs nur einen Zwölf-Mann-Kader zur Verfügung. Nach und nach kamen dann aber weitere Spieler zur "Zweiten", die dadurch auf nun 20 Akteure anwuchs. Von dieser Zusammensetzung ist "Bomber" Schulz überzeugt und optimistisch, dass das Ziel Klassenerhalt erreicht wird. Auch von der Zusammenarbeit mit der Liga verspricht er sich Positives: "Wir trainieren donnerstags zusammen, sodass die Kommunikationswege sehr kurz sind. Dadurch wissen wir schon am Donnerstag, was wir für einen Kader zur Verfügung haben werden."

Zugänge: Niklas von Rüschen (TuS Jevenstedt), Jan-Niklas Ewers (SV Langwedel), Freddy Bobsien, Thore Grimm, Jan-Niclas Hellberg, Lars Hülsen, Mathis Lang, Marc Nietsch, Jannes Schwarz (alle eigene A-Jugend), Sebastian Jenert (reaktiviert).

Abgänge: Bjarne Maaß, Daniel Pisani (eigene "Erste"), Nils Fritschka, Jan Mathis Laackmann, Andre Storm, Kim-Oliver Binsch, Yannick Schoon (alle aufgrund von Studium, Weltreise oder Umzug nicht mehr dabei; kein Vereinswechsel).

Kader (Altersangaben wurden von Vereinsseite nicht gemacht) - Tor: Mirko Spilker.

Abwehr: Jan-Ole Sierck, Patrick Dähn, Frederik Bobsien, Mirko Wolter.

Mittelfeld: Jan-Niklas Ewers, Nils Hoffmann, Sebastian Jenert, Nils Reimers, Niklas von Rüschen, Marcel Wudtke, Luca Callsen.

Angriff: Thore Grimm, Jan-Niclas Hellberg, Lars Hülsen, Mathis Lang, Marc Nietsch, Jannes Schwarz, Timm Seefeldt, Thore Thielbörger.

Trainer: Thorben Schulz.

Co-Trainer: Timmy Rohweder.

Teammanager: Jens Hamann.

Obmann: Peter Beitsch.

Tabellenplatz 2012/13: Rang 3 in der Meisterrunde der Kreisklasse A.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt, eventuell VfR II.

Meisterschaftsstart: Sonntag, 11. August: Ruthenberger SV (H/15 Uhr).

Courier-Prognose: Nortorf II wird etwas Eingewöhnungszeit benötigen, sich aber in der Kreisliga etablieren - Rang 14.

TSV Gadeland IIDurch eine starke Restrunde schob sich der TSV Gadeland II in der vergangenen Spielzeit noch von Rang elf im Winter auf einen hervorragenden siebten Platz. Wenn es nach Trainer Björn Sehm geht, dann knüpfen die "Dannenkoppeljungs" in der bevorstehenden Saison daran an: "Wir werden versuchen, unsere Vorjahresplatzierung eventuell noch zu verbessern." Für dieses Vorhaben machen ihm die Neuzugänge und die Vorbereitung Mut: "Unsere Neuen sind nicht zuletzt auf Grund ihrer Erfahrung echte Verstärkungen und ziehen voll mit. Die Vorbereitung verlief deutlich besser als im Vorjahr. Wir konnten meistens mit 18 bis 20 Spielern trainieren." Wegen der guten Personallage ist die "Kleeblatt"-Reserve allerdings spielerisch noch nicht ganz so weit. Denn Sehm testete in vielen verschiedenen Zusammensetzungen und sieht sein Team deshalb noch nicht bei 100 Prozent. Sollten ihm weiterhin derart viele Akteure zur Verfügung stehen, so plant er, viel rotieren zu lassen, um jeden bei Laune zu halten. ZUdem wünscht sich Sehm mehr Konstanz: "Es wäre schön, wenn wir mal eine Saison hätten, in der wir stets auf einem guten Level spielen, anstatt eine Halbserie zu verkorksen."

Zugänge: Marcello Lenz, Marcus Slotosz (beide SV Wasbek), Jesper Hamann (TS Einfeld II), Marc Teegen (SV Bönebüttel-Husberg), Christoph Schlüter (SC Gut Heil), Christoph Wegener (A-Jugend SV Bönebüttel-Husberg), Louis Lembke, Torsten Törper (beide eigene Dritte), Sven Schulz (reaktiviert/zuletzt SG Padenstedt).

Abgänge: Nils Hildebrandt, Dennis Braasch (beide eigene "Erste"), Tobias Fanasch (SV Boostedt), Michèle Koch (eventuell eigene "Dritte").

Kader - Tor: Felix Behrendt (26), Marcell Müller (29).

Abwehr: Tobias Dose (22), Mariko Gräfe (25), Jesper Hamann (24), Christoph Kullick (23), Julian Schildt (21), Christoph Schlüter (32), Marco Scholz (22), Marc Teegen (33).

Mittelfeld: Tobias Hinrichsen (24), Robin Knust (20), Louis Lembke (20), Sven Schulz (20), Marcus Slotosz (21), Arne Törper (25), Christoph Wegener (19).

Angriff: Pascal Begas (29), David Koch (24), Christian Lemke (29), Marcello Lenz (19), Benjamin Thiele (25), Torsten Törper (28), Peter Wrzeszinski (31), Kevin Zibell (23).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 24,56 Jahre.

Trainer: Björn Sehm (39).

Co-Trainer: Ronny Czerniejewski (36).

Betreuer: Jörn Benten.

Physiotherapeut: Thomas Becker.

Teammanager: Jörg Freitag.

Obmann: Norbert Blötz.

Tabellenplatz 2012/13: Rang 7.

Saisonziel: "Versuchen, die Vorjahres platzierung zu verbessern".

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: Sonnabend, 10. August: SV Boostedt (H/15 Uhr).

Courier-Prognose: Der TSV Gadeland II macht weiter Boden gut. Bleibt die Personalsituation annähernd so komfortabel, dann ist Platz 6 möglich.

SG PadenstedtDer Tabellenzweite der abgelaufenen Spielzeit zählt auch in der kommenden Saison wieder zu den heißen Titelanwärtern. Für Obmann Hans-Georg Eckert ist jedoch klar, dass eine eventuelle Meisterschaft kein Selbstgänger werden wird: "Nur weil Olympia als Meister nun aufgestiegen ist, heißt es nicht, dass wir als Vizemeister automatisch den ersten Platz erben." Die Konkurrenz um die ersten Plätze stuft er schließlich sehr stark ein: "Tungendorf hat sich richtig gut verstärkt und wird ganz oben mitspielen. Zudem wird Türkspor besser aus den Hufen kommen. Und die VfR-Reserve ist wieder eine absolute Wundertüte." Vom eigenen Team erhofft er sich, dass es seine Kaltschnäuzigkeit wiederfindet. Diese sei zuletzt nämlich abhanden gekommen. Das Abwehrverhalten sei in Ordnung, im Mittelfeld sieht "Hamster" Eckert seine Padenstedter gar gut aufgestellt. Ein zweiter Führungsspieler wie Tino Scheider, der wisse, wie man das Spiel beruhigt, aber auch kämpferische Akzente setzte, würde der SGP aber noch gut zu Gesicht stehen. Weil sich das Team durch Zu- und Abgänge kaum verändert hat, glaubt Eckert, dass bei der Zielsetzung, einen Rang zwischen Platz eins und fünf zu erreichen, alles drin ist.

Zugänge: Patrik Voels (SV Wasbek), Bjarne Meyn (eigene "Zweite"), Jonas Barck (reaktiviert).

Abgänge: Maximilian Kost (MTSV Olympia Neumünster), Torge Wendt (Flensburg 08 II), Sven Schulz (TSV Gadeland II).

Kader - Tor: Mathias Stichert (26), Chris Wöbcke (20).

Abwehr: Benjamin Andres (24), Robert Anlauf (29), John Pierre Hartwich (19), Michael Klein (20), Bjarne Meyn (21), Patrik Voels (23).

Mittelfeld: Jan Burow (21), Björn Callsen (27), Alexander Ramm (27), Danny Rückert (25), Markus Steggewentze (23), Christopher Wilk (20), Tino Scheider (32).

Angriff: Jonas Barck (19), Mirko Breiholz (20), Marcel Klein (23), Alexander Wilk (23), Marc Stöckhardt (21).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 23,15 Jahre.

Trainer: Rainer Stichert.

Co-Trainer: Carsten Wilk und Maik Schönhoff.

Betreuer: Thomas Michaelis.

Ligaobmann: Marc Hinz.

Manager: Torben Ivers.

Obmann: Hans-Georg Eckert.

Tabellenplatz 2012/13: Rang 2.

Saisonziel: Platz 1 bis 5.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, Türkspor, VfR Neumünster II.

Meisterschaftsstart: Freitag, 9. August: TSV Aukrug (A/19 Uhr).

Courier-Prognose: Die SGP hält ihr Level, doch zur Meisterschaft fehlt erneut ein Quäntchen - Rang 3.

SV BoostedtNachdem es in der Saison 2012/2013 beim SV Boostedt sehr durchwachsen lief, will man im Waldstadion nun wieder erfolgreicheren Fußball spielen: "Wir wollen mit dem neuen Trainergespann Thomas Hinrichsen/Heiko Lage den ebenfalls neu formierten Kader möglichst schnell zu einer Einheit formen und dann einen Platz zwischen Rang eins und fünf anpeilen. Innerhalb der kommenden drei Jahre wird zudem der Aufstieg in die Verbandsliga angestrebt", erklärt Pressesprecher Lars Kröger. Den Kader sieht er für das Vorhaben gut aufgestellt: "Wir verfügen über 25 Spieler und haben nun bei Ausfällen endlich wieder Alternativen. In der jüngsten Vergangenheit mussten wir immer in die Trickkiste greifen, wenn ein Akteur fehlte. Das ist ein gravierender Unterschied." Auch den Erfolgshunger der jungen Teammitglieder sieht der 35-Jährige positiv. Etwas problematisch ist dagegen zu Saisonbeginn die Situation zwischen den Pfosten. So haben sich die beiden etatmäßigen Schlussleute Marco Gallmeister und Domenik Schnoor in der Vorbereitung schwerer verletzt und fallen zu Saisonbeginn aus. Höchstwahrscheinlich wird einmal mehr Kapitän André Schröder, der eigentlich im Mittelfeld beheimatet ist, zwischen als Torwart aushelfen müssen.

Zugänge: Adrian Bohnhoff (SV Bönebüttel-Husberg), Tobias Fanasch (TSV Gadeland II), Marco Gallmeister ( TSV Brokstedt), Domenik Schnoor (TSV Wankendorf), Nico Lehmann (eigene "Zweite"), Marvin Wziontek (eigene A-Jugend).

Abgänge: Andreas Köhler, Lars Kröger (beide eigene "Zweite"), Lasse Schöpper (TSV 05 Neumünster), Deniz Harfst (Ziel unbekannt), Jan Fuhrmann (VfR II).

Kader - Tor: Marco Gallmeister (20), Domenik Schnoor (20).

Abwehr: Marc-André Apler (24), Jörn Junkuhn (24), Wolfgang Kairies (39), Dennis Fanasch (23), André Kluge (31), Tobias Fanasch (25), Nils Grammerstorf (21), Amir Böge (20).

Mittelfeld: Daniel Böge (20), André Schröder (32), Hannes Krämer (26), Peter Lienhöft (24), Pascal Plath (23), Adrian Bohnhoff (26), Kevin Goetze (20), Mavin Wziontek (19), Tobias Kruse (25).

Angriff: Dmitri Tabert (26), Julian Eckhardt (26), Christian Wehde (28), Oliver Kersten (27), Nico Lehmann (27), Marco Schramm (25).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 24,84 Jahre.

Trainer: Thomas Hinrichsen (50) und Heiko Lage (38).

Manager und Betreuer: Nils Brunswieck (31).

Obmann: Heinrich Blunck.

Liga-Pressesprecher: Lars Kröger.

Tabellenplatz 2012/13: Rang 5.

Saisonziel: Platz 1 bis 5.

Titelfavorit: SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: Sonnabend, 10. August: TSV Gadeland II (A/15 Uhr).

Courier-Prognose: Der SV Boostedt spielt wieder oben mit - Platz 4.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen