Neumünster : Brand auf Recyclinghof – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Auf dem Recyclinghof gerieten Holzhackschnitzel in Brand.

Auf dem Recyclinghof gerieten Holzhackschnitzel in Brand.

Das Feuer entwickelte sich möglicherweise über Tage. Die Feuerwehr konnte einen Brand größeren Ausmaßes stoppen.

Avatar_shz von
23. März 2018, 07:57 Uhr

Neumünster | In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es gegen 2.30 Uhr zu einer Brandentwicklung auf dem Recyclinghof Behrendt im Wittorfer Gewerbegebiet in Neumünster. Ein Anrufer hatte bereits eine Rauchentwicklung gemeldet und damit die Feuerwehren alarmiert, kurz danach löste auch die automatische Brandmeldeanlage des Betriebes aus.

In einer Lagerhalle waren Holzhackschnitzel in Brand geraten, die Flammen breiteten sich auf das Gebäude und die davor gelagerten Plastikhackschnitzel aus. Die Berufsfeuerwehr Neumünster und die Freiwillige Feuerwehr Gadeland rückten mit etwa 25 Einsatzkräften aus und mussten mit einem Bagger und einem Radlader die Halle öffnen, um die Hackschnitzel abtransportieren und ablöschen zu können.

Das Ablöschen fand auf dem hinteren Teil des Geländes statt, dabei wurde auch Löschschaum verwendet. Eine am Gebäude angebrachte Heizung, die zuerst als Brandursache vermutete wurde, war jedoch völlig intakt und nicht der Grund für das Feuer. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrkameraden hatte der Betreiber Glück im Unglück, da ein weitaus größeres Feuer und damit schlimmere Schäden verhindert werden konnten.

Mit am Einsatzort waren auch ein Rettungswagen und die Polizei, die nun die Brandursache ermittelt. Die Löscharbeiten zogen sich noch über mehrere Stunden hin, dabei wurde entdeckt, dass sich das Feuer wahrscheinlich im Bereich einer Förderschnecke, die die Holzhackschnitzel zur Heizung transportiert, über mehrere Stunden, möglicherweise sogar Tage entwickelt hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert