zur Navigation springen

Aukrug : Bongert soll den Chor-Frühling bringen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Männergesangverein hofft auf neue Impulse und Mitglieder.

von
erstellt am 04.Feb.2015 | 05:00 Uhr

Aukrug | Günter Bongert dirigiert ab sofort den Aukruger Männerchor. Der ehemalige Kirchenmusikdirektor von Nortorf wurde bei der Hauptversammlung des Aukruger Männergesangvereins als neuer Chorleiter vorgestellt. „Günter Bongert bringt ganz viel Erfahrung mit“, stellte der 1. Vorsitzende Ingolf Leykum fest, „ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm so einen kleinen Frühling als Männergesangverein erleben werden.“ Bongert ist ebenfalls Kantor in der Kirchengemeinde Wasbek.

„Ich bin in einem 1000-Einwohner-Dorf groß geworden, und da war der dortige Männerchor der Hauptkulturträger“, erzählte Bongert von seiner Kindheit im niedersächsischen Sehlem. „Meine erste musikalische Erfahrung war, als der Nachbar – ein Bauer – ein Ständchen vom Männerchor bekam; das hat mich damals unheimlich bewegt, und das war ein ganz wesentlicher Schritt, dass ich ein Gefühl für Musik entwickelte.“ Gern wolle er dabei helfen, beim Aukruger Männergesangverein einen neuen „Frühling“ einzuleiten. „Diese Hoffnung habe ich ebenfalls“, sagte Bongert, „und vielleicht können wir uns auch mit neuen Leuten auffrischen.“ Das Wichtigste sei nun die Auswahl von geeigneten Liedern. Man müsse Stücke finden, die „für uns alle spannend sind, auch machbar sind, Spaß machen und möglichst auch die Zuhörer interessieren.“

Er sei optimistisch, dass der Aukruger Männerchor eine Zukunft habe, sagte der neue Chorleiter: „Aber dafür müsst ihr mitziehen, denn ich kann hier nur arbeiten, wenn die Gruppe bereit ist, ein bisschen was lernen zu wollen. Ich gehe mit großer Begeisterung an die Sache heran!“

Nach der Vorstellung des neuen Dirigenten gab es drei besondere Ehrungen: Hermann Behr aus Bargfeld wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Wolfgang Harms aus Böken nach 40 Chorjahren mit der goldenen Ehrennadel des Sängerbunds Schleswig-Holstein ausgezeichnet und der ehemalige 1. Vorsitzende Detlef Ratjen aus Homfeld für seine 30-jährige Chormitgliedschaft geehrt.

Ortwin Kaschner dirigierte die Sänger durch „Das Lied beherrscht die ganze Welt“, und dann sang der Chor zum Abschluss der Versammlung in Hanßens Gasthof auch noch das Schleswig-Holstein-Lied.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen