Rencks Park : Blutender Mann in Neumünster gefunden – Polizei bittet um Mithilfe

Der 30-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei sucht Zeugen.

Avatar_shz von
06. Oktober 2018, 16:03 Uhr

Der Polizei in Neumünster wurde am Freitagabend gegen 17.50 Uhr eine stark blutende Person in Neumünster gemeldet. Die entsandte Funkstreifenbesetzung fand daraufhin im Bereich des Rencks Park einen 30-Jährigen Mann mit einer blutenden Verletzung. Er wurde in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Neumünster übernahm die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Allerdings liegen die Hintergründe für die Verletzung des Mannes im Dunkeln. Er selbst habe bislang keine Angaben gemacht. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen eines möglichen Vorfalles am frühen Abend des 5. Oktober im Innenstadtbereich von Neumünster, der mit der Verletzung in Zusammenhang stehen könnte. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Neumünster unter der Telefonnummer 04321-9450.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert