Bierverkostung eröffnet die Gildewochen

von
01. Mai 2015, 12:00 Uhr

Mit dem Marsch vom Caspar-von-Saldern-Haus zur Vicelinkirche bei der 888-Jahr-Feier der Stadt hatten die Gilden schon ihren ersten großen Auftritt. Doch die eigentlichen Gildewochen beginnen erst jetzt.

Den Auftakt macht am kommenden Montag, 4. Mai, um 18 Uhr die traditionelle Verkostung des Gildebiers im Restaurant der Holstenhallen. Auch bei diesem Termin kommen beide Gilden, die Jacoby-Bürgergilde und die Bürgergilde zu Neumünster seit 1578, gemeinsam zusammen. Noch-Kapitän Heiner I. Schulz-Hildebrandt von Bürgergilde wird an diesem Abend das von der Holstenbrauerei spendierte Bierfass anstechen und nach der Verprobung für den menschlichen Verzehr freigeben.

Die nächsten wichtigen Termine sind die Generalversammlungen mit den Neuaufnahmen am Himmelfahrtstag, 14. Mai. Die Jacoby-Bürgergilde trifft sich im Holstenhallenrestaurant. Dabei stehen gleich acht Neuaufnahmen auf der Tagesordnung, um wieder auf die Soll-Stärke von 199 Gildebrüdern zu kommen.Versammlungslokal der Bürgergilde ist das Gasthaus Wilhelmsruh. Bei den „Witten Büxen“ warten in diesem Jahr vier Kandidaten auf ihre Aufnahme.

Den Höhepunkt und Abschluss der Gildewochen bildet das Vogelschießen am Mittwoch nach Pfingsten im Tierpark. Diesmal ist das der 27. Mai. Beide Gilden schießen jeweils im jährlichen Wechsel. In ungeraden Jahren wie jetzt 2015 ist die Bürgergilde an der Reihe und legt auf den schon tags zuvor angebrachten Holzvogel an.

Der Schießtag beginnt in aller Frühe mit dem Antreten der Gilde an der Gildeeiche auf dem Kleinflecken. Anschließend geht es zur Betstunde in die Vicelinkirche, nach der Andacht im festlichen Umzug durch die Innenstadt zum Jugendspielplatz und von dort zum Tierpark. Dort sollte nach der Regie des Gildebefehls am frühen Abend gegen 18.30 Uhr ein Nachfolger von Noch-Majestät Heiner I. ermittelt sein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen