zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 11:34 Uhr

BFB: Mehr Tagesmütter

vom

Stefan Helmers will Sanierungsstau an Schulen beseitigen

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wir haben in Neumünster eine gut aufgestellte Schul- und Kindergartenlandschaft, deren Attraktivität wir nicht durch weitere Schließungen von Grundschulen und durch Absenkung der Qualitätsstandards gefährden wollen. Vom Waldorfkindergarten/Schule bis hin zur offenen Ganztagsschule finden Familien ein weitgefächertes Angebot in Neumünster und so soll es auch bleiben. Information wie zum Beispiel die Schulmesse ist ein gutes Instrument, Eltern und Schüler über die Schulen Neumünsters zu informieren.

Ziel des Bündnis für Bürger (BFB) wird es sein, wenn wir wieder in die Ratsversammlung einziehen, die Weiterentwicklung zu offenen Ganztagsschulen, dort wo dies von Eltern und Schule gewünscht ist, umzusetzen. Unser zweites Ziel ist es, den bestehenden Sanierungsstau an den Schulen zügig zu beseitigen, weil es sich in einer angenehmen freundlichen Umgebung besser lernen lässt.

Das Bündnis für Bürger muss leider davon ausgehen, dass nicht genügend Kinderbetreuungsplätze vorhanden sind, weil Bund und Land ihrer Pflicht zur Förderung nicht ausreichend nachkommen. Von daher wird es der Stadt wohl nicht möglich sein, Kindergartenplätze in ausreichendem Maße zur Verfügung zu stellen. Eine denkbare Lösung wäre unserer Ansicht nach ein vermehrtes Angebot von Tagesmüttern und -vätern.

Hier ist die Verwaltung gefragt, die Qualifikation und Anerkennung dieser Beschäftigung in ausreichendem Maße zu fördern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen