Polizeibericht : Betrunkene randalierten und leisteten Widerstand

Schreckliche Funde auf Fehmarn und Lübeck.
1 von 2
Schreckliche Funde auf Fehmarn und Lübeck.

Ein Zeuge meldete der Polizei die Randalierer an der Vicelinstraße.

von
15. Januar 2014, 07:45 Uhr

Ein aufmerksamer Passant bemerkte in der Nacht zu gestern drei angetrunkene junge Männer, die in der Vicelinstraße geparkte Autos beschädigten. Gegen 3.30 Uhr meldete er seine Beobachtungen der Polizei.

Die Beamten stellten fest, dass an fünf Fahrzeugen Spiegel abgetreten waren. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Eine umgehend eingeleitete Fahndung führte schnell zum Erfolg: An der Ecke Gutenbergstraße/Rosenstraße entdeckten die Ermittler ein polizeibekanntes Trio (25, 30 und 35 Jahre ).

Während sich der Älteste ruhig verhielt, weigerte sich der 30-Jährige, seine Personalien anzugeben. Als ein Beamter nach dem Ausweis suchen wollte, widersetzte sich der Mann.

In diesem Moment wollte ihm der 25-Jährige offenbar zu Hilfe kommen und drohte mit erhobener Glasflasche Gewalt an. Der jüngste Mann konnte überwältigt werden, er leistete jedoch weiterhin Widerstand. Er wurde ins Polizeigewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab später einen Wert von rund 2,3 Promille. Gegen die drei jungen Männer wurden Anzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte beziehungsweise Sachbeschädigung gefertigt. Die Polizisten wurden nicht verletzt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen