zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Oktober 2017 | 22:57 Uhr

Erlenhof : Besucher stürmten die Gärtnerei

vom

3000 Menschen sahen sich das Angebot der Aukruger Einrichtung an.

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 06:08 Uhr

AUKRUG | Eis-Petunien in allen Farben, Tischwäsche in frühlingshaftem Design, Rollrasen und Spargelsuppe: Beim Blumen- und Nähereimarkt sorgten die Abteilungen des Erlenhofs für ein abwechslungsreiches Angebot. Den Hauptansturm hatte wieder die Erlenhof-Gärtnerei zu bewältigen. Um die 3000 Besucher stürmten am Sonnabend die Aukruger Einrichtung für Behinderte.

"Das ganze Sortiment kommt gut an", freute sich Gärtnerei-Chefin Magret Brüggen. Hoch im Kurs der Besucher standen diesmal Iberis (Schleifenblumen), Sommersalbei, Eis-Petunien und Kräuterpflanzen. Beliebt waren bei Gartenfreunden auch Tomaten-, Gurken- und Paprikapflanzen aus dem Erlenhof-Anbau.

In der Näherei wurden die neuen Tischwäsche-, Taschen- und Kissen-Kreationen präsentiert. "Die Themen bei uns sind Frühling und Sommer", stellte Susanne Bruhn fest und wies darauf hin, dass die Kunden in der Erlenhof-Näherei auch Maßanfertigungen in Auftrag geben können, beispielsweise für Tischdecken, Gartenmöbel- und Wohnwagen-Auflagen.

Während in Gärtnerei und Näherei der Verkauf lief, waren die beiden Kolonnen der Garten- und Landschaftsbau-Abteilung voll im Einsatz. Direkt neben dem Hauptgebäude entstand eine neue Laube aus Blutbuchen, und draußen vor dem Speisesaal wurde neuer Rollrasen verlegt. Beides sind Maßnahmen, die zur Umgestaltung des Innenhofs gehören und - wie Delfs sagte: "Für unsere Mitarbeiter vom Ga-La-Bau-Team ist das heute eine gute Gelegenheit, mal zu zeigen, was sie leisten können."

Vor der Näherei waren zwei Zelte aufgebaut: Der Bewohnerbeirat verteilte Infobroschüren und verkaufte Jutegarn, während das Eiderheim aus Flintbek (gehört wie der Erlenhof zum Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein) Vogelhäuser und Fackeln präsentierte. Der Elternbeirat hatte wieder seinen Grillstand aufgebaut, und für musikalische Unterhaltung sorgte diesmal die Gnutzer Band "Relax".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen