zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Oktober 2017 | 11:57 Uhr

Besondere Folklore im Hof Lübbe

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 12.Aug.2014 | 11:46 Uhr

Mit Viaggio hat sich an der Elbe ein schillerndes Quartett zusammengefunden, das in der Umgebung von Hamburg den Duft der großen weiten Welt auffängt und daraus eine faszinierende imaginäre Folklore mit Einflüssen aus Chanson, Jazz, Balkantunes und Arabesken entstehen lässt. Die Gruppe ist am Sonntag, 31. August, ab 19 Uhr auf Einladung des Boostedter Kultur- und Fördervereins im Hof Lübbe zu Gast.

Der Klang von Viaggio schöpft aus einer lebendigen Unterhaltung zwischen Akkordeon, Klarinette, Bass und Percussion, und auf jeder Position ist dieser außergewöhnliche Vierer mit einem Meister besetzt: Ein breites stilistisches Spektrum beherrscht Tastenzauberer Arne Gloe, der seit dem Kindesalter auf Akkordeon und Klavier zuhause ist. Mit Stefan Back, Leiter der Neumünsteraner Musikschule, verfügt das Quartett über einen Klarinettisten, der Jazz-Talentschmieden in Rotterdam und Berklee durchlief, bis er in Hamburg vor Anker ging. Aus Rock-, Jazz-und Soul-Holz geschnitzt ist Bassist Gerd Bauder, der nach seinem Jazzstudium in Frankfurt Lebenserfahrung als Barkeeper, Filmvorführer und Journalist sammelte.

Faín Sánchez Dueñas hat lange Jahre maßgeblich die Geschicke der Combo Radio Tarifa in seinen Händen gehalten. Er kam von der Rock- über die Flamencogitarre zum orientalischen Schlagwerk und taucht seit langem tief ein in die alte Musik Europas und die Klänge Arabiens.

Mit den elf Stücken ihres Albums „Ode“ geleiten Viaggio in ein Reich der Zwischentöne: Es gibt Anklänge an eine mysteriöse arabische Vergangenheit, an Tanzschritte in Buenos Aires, an nördlichen Folk und französisches Savoir Vivre.

Die Karten für das Konzert kosten 12 Euro und sind in der Löwen-Apotheke, Ziegelei 1, Boostedt, sowie in der Krokodil-Apotheke, Hauptstraße 18a, Großenaspe und im Internet unter www. hof-luebbe.de zu haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen