Benefizkonzert der Bundeswehr-Big-Band

Die Big-Band der Bundeswehr gibt ein Benefizkonzert für das Frauenhaus und den Weißen Ring.
Die Big-Band der Bundeswehr gibt ein Benefizkonzert für das Frauenhaus und den Weißen Ring.

Zonta-Club veranstaltet Aktion zugunsten des Frauenhauses und des Weißen Rings

shz.de von
28. August 2013, 00:31 Uhr

„Licht aus, Spot an“ heißt es am Sonnabend, 28. September, um 20 Uhr, wenn die Big-Band der Bundeswehr das erste Konzert nach der Renovierung der großen Holstenhalle auf der Bühne präsentiert. Mit aktuellen Hits und Evergreens, Swing und heißen Rhythmen werden die 26 Profimusiker unter der Leitung von Bandleader Oberstleutnant Christian Weiper die Halle zum Beben bringen. Licht- und Pyroeffekte beleuchten die Unterhaltung und runden das Showkonzert ab.

Veranstalter des Benefizkonzerts ist der Zonta-Club. Der Erlös kommt dem lokalen Spendenprojekt, dem Autonomen Frauenhaus, und dem Weißen Ring zu Gute. Die Schirmherrschaft hat der Ministerpräsident des Landes, Torsten Albig, übernommen. Das Konzert ist der Abschluss einer landesweiten Spendenaktion vom Reservistenverband der Bundeswehr (Landesgruppe Schleswig-Holstein) und dem Landeskommando unter dem Motto „Wir für Schleswig-Holstein“.

Karten (18 Euro/ermäßigt 10 Euro plus Vorverkaufsgebühren) gibt es im Courier-Kundencenter am Gänsemarkt und allen anderen Ticket-Centern des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag sowie an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen