Feldstrasse : Belohnung für Hinweise nach Feuer

Die Kriminalpolizei arbeitet zurzeit weitere Hinweise ab.
Foto:
1 von 2
Die Kriminalpolizei arbeitet zurzeit weitere Hinweise ab.

Nach dem Feuer an der Feldstraße sind die Täter noch nicht gefasst. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung ausgelobt.

von
14. März 2016, 17:46 Uhr

Neumünster | Nach dem Brand in der Feldstraße am 9. Februar ermittelt die Kriminalpolizei weiter wegen schwerer Brandstiftung. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat für Hinweise, die zur Ermittlung sowie Überführung des oder der unbekannten Täter führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt.

Das Feuer war gegen 0.06 Uhr in dem Haus an der Feldstraße ausgebrochen, weil Unbekannte im hölzernen Treppenhaus einen Brand gelegt hatten (der Courier berichtete). Nur durch die frühzeitige Entdeckung des Feuers konnten schwerwiegendere Folgen verhindert werden. Nach Angaben der Ermittler hielten sich zur Tatzeit rund 30 Menschen in dem viergeschossigen Haus auf, darunter auch Familien mit Kindern. Der Verdacht gegen zwei vorläufig festgenommene Männer erhärtete sich nicht.

Die Kriminalpolizei arbeitet zurzeit weitere Hinweise ab. So wurde von einem Zeugen zur Tatzeit in der Nähe des Hauses ein Mann gesehen. Er soll etwa Mitte 20 sein, 1,80 bis 1,85 Meter groß und kräftig. Der Mann war dunkel gekleidet, hatte ein rundes volles Gesicht, sehr kurzes, hellbraunes Haar und trug einen militärischen Einheitsschnitt.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 945-0 entgegen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen