Beeindruckendes Wiedersehen mit Tom Sawyer

Gemeinschaftsschule Faldera bringt heute und morgen eine moderne Adaption des Klassikers von Mark Twain auf die Bühne

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
06. März 2018, 14:00 Uhr

Die Gemeinschaftsschule Faldera an der Franz-Wieman-Straße geht wieder auf Fluss-Schifffahrt: Der Kursus „Darstellendes Spiel“ des 13. Jahrgangs bringt heute sein neues Stück „Tom“ auf die Bühne, eine freie Adaption des Jugendbuch-Klassikers „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ von Mark Twain.

Die auf Theater- und Musical-Aufführungen spezialisierte Schule hat mit Mark Twain bereits beste Erfahrungen gemacht. Erst vor wenigen Jahren feierten die siebten Klassen mit einer klassischen Musical-Version von Tom Sawyers Abenteuern an und auf dem Mississippi große Erfolge. Jetzt haben die älteren Schüler den Stoff erneut aufgegriffen und zu einer modernen Theater-Form weiterentwickelt. So kommen die Darsteller im gesamten Stück weitgehend ohne Requisiten aus und konzentrieren sich im Spiel auf die zentralen Aussagen des Stoffes: den Umgang mit Zivilcourage, die Ambivalenz der Persönlichkeit, den Vorurteilen der Gesellschaft und der Liebe unter jungen Erwachsenen.

Alle Spielszenen sind aus Improvisationen der Schüler entstanden. Auch Musik und Choreographie wurden weitgehend von den Schülern entwickelt und umgesetzt, die selbstredend auch die Regie führen. Herausgekommen ist ein anspruchsvolles Stück Jugendtheater um Liebe und Dramen, den inneren Konflikt des scheinbaren Bösewichts und die Verachtung in der Gesellschaft.

Die Aufführung in der Aula beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen