Baut den Radweg

jens bluhm2

von
06. April 2016, 17:05 Uhr

Wer das allmorgendliche Verkehrsgewusel rund um das Schulzentrum in Faldera kennt, hat Verständnis für die Entscheidung der Stadt, die Verkehrslage an der Ehndorfer Straße zu entschärfen und Autos, Radler und Schüler, die per Bus anreisen, besser zu sortieren. Ob das mit der Aufhebung des im Prinzip eigentlich bewährten Zwei-Richtungs-Radwegs gelungen ist, ist dagegen eine ganz andere Frage. Allerdings – ein Zurück wird es schon aus versicherungsrechtlichen Gründen kaum geben. Es wäre daher nur konsequent, wenn die Stadt dem ersten jetzt den logischen zweiten Schritt folgen ließe und die lästige Lücke im Radweg an der Ehndorfer Straße endlich schließen würde – zumal die Fahrerlaubnis auf dem Gehweg Augenwischerei ist: Wer sich hier regelkonform verhalten will, muss Schrittgeschwindigkeit einhalten, das macht kein Schüler auf dem Weg zur Schule.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen